Grundlagen der Finanzberatung

Kärtchen: 76 | angezeigt: 1953 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Was ist die Zielsetzung jeder Finanzplanung?
Wie lautet die Definition einer privaten Finanzplanung?
Welches sind die Planungsbereiche einer Finanzplanung?
         
Was ist die Funktion eines Finanzplanes?
Was ist der Nutzen einer privaten Finanzplanung?
Welches sind die Schritte zu einer optimierten Situation in der Finanzplanung?
         
Was zeigt die Gesamtübersicht der finanziellen Angelegenheiten auf?
Was geht aus der Aufdeckung von Deckungslücken hervor?
Was ist aus der Transparenten Darstellung der Vermögensstruktur ersichtlich?
         
Was erkennt man aus der Budgetaufstellung und Erfolgsrechnung?
Was geht aus der Darstellung der Steuerbelastung hervor?
Was versteht man unter Übersicht der Nachlassverwendung im Falle des Hinschieds?
         
Was wird unter Gesamtoptimierung durch abgestimmte Massnahme-Vorschläge verstanden?
Was versteht man unter Prognoseberechnungen?
Was führt langfristig auch zu einem erheblichen Mehrertrag in der Vermögensbildung?
         
Welche Zielsetzungen hat ein Finanzplan?
Was versteht man unter Wechselwirkung?
Was sind die Ansprüche an eine ordnungsmässige Finanzplanung?
         
Was wird bei der ordnungsmässigen Finanzplanung unter Vollständigkeit verstanden?
Was wird bei der ordnungsmässigen Finanzplanung unter Vernetzung verstanden?
Was wird bei der ordnungsmässigen Finanzplanung unter Individualität verstanden?
         
Was wird bei der ordnungsmässigen Finanzplanung unter Richtigkeit verstanden?
Was wird bei der ordnungsmässigen Finanzplanung unter Verständlichkeit verstanden?
Was wird bei der ordnungsmässigen Finanzplanung unter Dokumentationspflicht verstanden?
         
Was wird bei der ordnungsmässigen Finanzplanung unter Einhaltung der Berufsgrundsätze verstanden?
In welche vier Phasen wird ein Finanzplanungsprozess unterteilt?
Was ist in einem Beratungsmandat definiert?
         
Worin unterscheidet sich das Umsetzungsmandat von einem Beratungsmandat?
Was wird in einem Betreuungsmandat vereinbart?
Was ist das Ziel der Akquisitionsphase?
         
Was ist vor der Mandatserteilung zu unternehmen?
Was ist bei der ersten Besprechung zu prüfen?
Was steht im Zentrum der Beratungsphase?
         
Was verlangt die ganzheitliche Problemlösung?
Weshalb werden Datenerfassungsbogen eingesetzt?
Wesentliche Auszüge oder Angaben werden bei der Datenaufnahme nicht eingebracht oder fehlen. Was nun?
         
Welche Werte werden aufgenommen bzw. verarbeitet?
Was für Handlungsalternativen und Lösungsvorschläge können bei der Analyse und Planung erarbeitet werden?
Welche Schwachpunkte können durch die Simulation der Werte in die Zukunft aufgedeckt werden?
         
Durch was wird die IST-Situation zur SOLL-Situation ergänzt?
Welche Punkte sind in einem Beratungsmandat geregelt?
Steht es dem Kunden frei, mit einem Beratungsmandat die Umsetzungsvorschläge selbständig zu realisieren?
         
Wie kann der Finanzplaner mit der Umsetzungsphase betraut gemacht werden?
Was ist bei der Betreuung der Kunden unabdingbar?
Wie sind die Ergebnisse im Sinne der Kundenbindung dem Kunden mitzuteilen?
         
An welche Punkte haben sich die vorgeschlagenen Optimierungsvorschläge zu richten?
Was darf bei den Kundenbedürfnissen und -wünschen auf keinen Fall in den Vordergrund gesetzt werden?
Auf was basiert jede Finanzplanung?
         
Welche weiteren Finanzdienstleistungen gibt es noch?
Auf was bezieht sich das Vermögensverwaltungsmandat?
Wie funktioniert die Vermögensverwaltung?
         
Wer erteilt bei der Vermögensverwaltung die Aufträge an die Bank, wo zum Beispiel die Konti/Depots geführt werden müssen?
Wer trägt die volle Verantwortung für seine Entscheidungen bei der Vermögensverwaltung?
Von was hängt es ab, ob ein Vermögensverwalter in die Umsetzungsphase eingesetzt wird?
         
Was sollte einem Finanzplaner bei der Anlagevermittlung im Rahmen der Strategie des Finanzplanes bewusst sein?
Auf welche Tätigkeiten beziehen sich die Treuhanddienstleistungen?
Welche Aufgaben stellen klassisch Dienstleistungen dar?
         
Was bedarf es für die Treuhanddienstleistungen?
Was kann unter Rechts- und Steuerberatung verstanden werden?
Was wird bei komplexen Rechts- und Steuerfragen geraten?
         
Welche eigenen Gesetze beeinflusst die Immobilienanlage?
Was sind die Dienstleistungen von einem Immobilienspezialist?
Was gehört in den Versicherungs-Aufgabenbereich eines Finanzplaners?
         
Weshalb wird der Beizug eines professionellen Versicherungsfachmannes empfohlen?
Was wird von einem Versicherungsberater erwartet?
Von was hängt ab, ob ein neutraler oder gesellschaftsabhängiger Versicherungsspezialist angegangen werden soll?
         
Was ist das Ziel einer privaten Finanzplanung?
Welche 7 Themen beinhaltet ein gesamtheitlicher Finanzplan?
Welcher Vorteil hat der Kunde im Idealfall durch eine Finanzplanung?
         
Welches sind die 5 wichtigsten Zielsetzungen in einem privaten Finanzplan?
Wie heissen die Grundsätze der DGF? (7 teilige Antwort) "Grundsätze ordnungsmässiger Finanzplanung GoF"
Wie heissen die vier Phasen einer Finanzplanung?
         
Welche Voraussetzungen muss ein Finanzplaner ausser einem fundierten und aktuellen Fachwissen aufweisen?
Von welchen 3 Zeiträumen spricht man bei den Lösungsvorschlägen in einer Finanzplanung? (Nach einer IST-Analyse und SOLL-Situation Betrachtung)
An was muss sich der Finanzplan und die vorgestell-ten Optimierungsvor- schlägen ausrichten? Die 4 wichtigsten Faktoren auf den Kunden bezogen.
         
Wo sind die Abgrenzungen zum Treuhänder? Nenne 4 Hauptaufgaben des Treuhänders.

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau