BWL Kaderkurs

Kärtchen: 155 | angezeigt: 28985 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Wie heissen die Bedürfniskategorien von Maslow?
Welche Produktionsfaktoren kennen Sie?
Worin besteht der Unterschied zwischen Betriebsmittel und Werkstoffe?
         
Welcher Begriff ist gemeint? "Zum bedienen von 410 Haushalten braucht der Briefträger 3,5 Stunden"
Wie unterteilt man Güter?
Gebe je ein Beispiel für ein

1. Investitionsgut
2. Verbrauchsgut
3. Gebrauchsgut
         
Welche Märkte gibt es? Gebe je zwei Beispiele an!
Was besagt das ökonomische Prinzip?
Erklären Sie den Begriff "Wertschöpfung"!
         
Wie kann man die Produktivität errechnen?
Wie kann man die Wirtschafttlichkeit errechnen?
Nenne die verschiedenen Marktgrössen / Kenngrössen und definiere sie!
         
Wann bzw. Wie entsteht eine Nachfrage?
Nenne die verschiedenen Wirtschaftssektoren!
         
Nenne die typischen Unterscheidungsmerkmale von Unternehmen!
Bei der Unternehmenseinteilung / Unterscheidungsmerkmale der Unternehmen ist ein Merkmal: Vorherrschende Produktionsfaktoren. Nenne Beispiele!
Nenne die wichtigsten Standortfaktoren!
         
Welche wirtschaftlichen Überlegungen sind ausschlaggebend für die Standortwahl?
Welche Begriffskategorien unterscheidet das St. Galler Management - Modell?
Nenne die verschiedenen Umweltspähren!
         
Nenne die verschiedenen Anspruchsgruppen!
Welche Interaktionsthemen zwischen Unternehmen und Anspruchsgruppen kennen sie?
Welche Prozesse unterscheidet das St. Galler Management - Modell?
         
Welche Managementprozesse kennen Sie?
Was bedeutet Management?
Was bedeutet der Begriff "Geschäftsprozesse"?
         
Was beinhalten die Unterstützungsprozesse?
Erklären Sie die Ordnungsmomente des St. Galler Management - Modells!
Nennen Sie die verschiedenen Umweltsphären!
         
Wie gliedert sich die Umweltsphäre Gesellschaft?
Welche Begriffskategorie des St. Galler Management - Modells ist gemeint?

Themenbereiche, die in der Beziehung zwischen Unternehmer und Anpruchsgruppe eine wichtige Rolle spielen und um die sich ein Unternehmen aktiv bemühen muss.
Welche Begriffskategorie des St. Galler Management - Modells ist gemeint?

Übergreifende organisatorische Aspekte, mit deren Hilfe ein Unternehmen eine grössere Wirkung erzielen kann.
         
Welche Begriffskategorie des St. Galler Management - Modells ist gemeint?

Formen, in denen ein Unternehmen die nötigen Veränderungen & Anpassungen vornimmt.
Welche Begriffskategorie des St. Galler Management - Modells ist gemeint?

Personengruppen, welche Rahmenbedingungen oder Ressourcen bereit stellen.
In welchem Zeitrahmen plant das strategische Management?
         
Nenne die Hauptaufgaben beim Führen eines Unternehmens!
Was bezeichnet man als normative Managementaufgaben?
Was bezeichnet man als strategische Managementaufgaben?
         
Was bezeichnet man als operative Managementaufgaben?
Welche zwei Arten von Kapitalgebern werden unterschieden und wie werden diese entschädigt?
Was heisst Lobbying?
         
Nennen Sie zwei Parteien mit eher wirtschaftsfreundlichem und zwei mit eher sozial orientiertem Programm!
Nennen Sie vier Erwartungen / Einflussnahmen der Anspruchgruppe "Staat"!
Was beinhalten die normativen Managementprozesse?
         
Nennen Sie ethische Grundsätze!
Was beinhaltet das Unternehmensleitbild?
Was bedeutet Unternehmenskultur?
         
Was sind strategische Managementprozesse?
Erklären Sie den Zielsetzungsprozess in einem Unternehmen!
Welche Hauptkategorien von strategischen Unternehmenszielen gibt es?
         
Nenne verschiedene Produktziele!
Nenne verschiedene Marktziele!
Nenne verschiedene Liquiditätsziele!
         
Nenne verschiedene Ertragsziele!
Nenne verschiedene Sicherheitsziele!
Nenne verschiedene Mitarbieterbezogene Ziele!
         
Nenne verschiedene Gesellschaftsbezogene Ziele!
In welche Ziele kann man die finanzwirtschaftliche Zielkategorie unterteilen?
Was sind Sachziele eines Unternehmens?
         
Welche Formel dient als allgemeine Richtlinie für die formulierung unmissverständlicher Ziele?
Nenne Quantitative Ziele!
Nenne Qualitative Ziele!
         
Wozu braucht man die Swot Analyse?
Welche wesentlichen Einflussfaktoren bestimmen den Wettbewerb in einer Branche?
Wozu braucht man Strategiekonzepte und welche kennen Sie?
         
In welche Bereiche kann man die Produkt- oder Marktstrategien unterteilen?
Was bedeutet Diversifikation?
Was bezweckt man mit den Wettbewerbsstrategien und Welche Wettbewerbsstrategien unterscheidet man?
         
Welche Fragen beantwortet die Gesamtstrategie eines Unternehmens?
Was versteht man unter operative Managementprozesse?
Wodurch unterscheidet sich die strategische von der operativen ManagementprozessEBENE?
         
Welche Aufgane sind notwendig um einen Prozess zu lenken?
Was versteht man unter normative Richtlinien?
Was ist der Ausgangspunkt für alle Führungsfunktionen?
         
Erkläre den Managementkreislauf!
Nenne Führungsaufgaben!
Welche Aufgabe erfüllt das Qualitätsmanagement?

Nenne Qualitätsmanagementsysteme!
         
Was bezweckt man mit / beinhalten finanziellen Führungsprozesse?
Die finanzielle Führung bewegt sich im Spannungsfeld sechs wichtiger Ziele. Nenne diese!
Aus welchen Aufgabenbereichen besteht die finanzielle Führung?
         
Womit beschäftigt sich das Fininzmanagement hauptsächlich?
Nenne die verschiedenen Finanzierungsformen womit eine Unternehmung den Kapitalbedarf decken kann!
Nenne verschiedene Investitionsarten!
         
Was ist der Unterschied zwischen dem finanziellen & dem betrieblichen Rechnungswesen?
Welche Berichte gehören zum finanziellen Rechnungswesen?
Welche Berichte gehören zum betrieblichen Rechnungswesen?
         
Wozu dient Controlling?
Was heisst Organisatorische Führung?
Nenne Ziele der Aufbauorganisation!
         
Nenne Ziele der Ablauf- Prozessorganisation!
Zu welchem Aufgabenbereich innerhalb der finanziellen Führungsprozesse ordnen sie die folgende Aufgabe zu?
A)Erhöhung Aktienkapital
B)Liquditätsplanung optimieren
C)wir kaufen drei neue Lastwagen
Wie wird die Bitriebsbuchhaltung noch genannt?
         
Wozu dient die Aufbauorganisation?
Nenne eine Managementebene die mit "Dinge richtig tun" beschrieben werden kann!
Nenne eine Managementebene , die mit "die richtigen Dinge tun" beschrieben werden kann!
         
Welcher Begriff ist gemeint?

A) Wachstum wird durch neue Produkte in neuen Märkten angestrebt (eine stossrichtung innerhalb der Wachstumsstrategien)

B)Ein Prozess, der die termingerechte Zulieferung, Lagerung und Auslieferung sicherstellt
Welche hauptsächlichen Überlegungen stehen hinter der Entscheidung "make or buy"?
Was schreibt das ökologische Vorsorgeprinzip vor?
         
Erklären Sie den Unterschied zwischen strategischen & operativen Managementprozessen!
Nenne die Hauptaufgaben des operativen Management!
Finanz- oder Investitionsmanagement? Ordnen Sie zu!

A)Kredit bei einer Bank über 3MIO
B)Geld zinsbringend anlegen
C)EDV System soll erneuert werden
D)Frima erhöht Aktienkapital
         
Welches ist der Unterschied zwischen der Aufbau- & der Ablauforganisation?
Was beinhalten die Geschäftsprozesse?
In welche Tätigkeitsbereiche unterteilt man die Geschäftsprozesse?
         
Was ist ein Marktsegment?
Nennen Sie die typischen Segmentierungskriterien eines Marktes!
Nenne Methoden der Marktforschung!
         
Welche Faktoren beeinflussen die Preisbildung / Preisgestaltung?
Aus welchen Prozessen setzt sich der Leistungserstellungsprozess eines Unternehmens zusammen?
Welche Aufgaben fallen im Beschaffungsprozess an?
         
Was ist das wichtigste Ziel der Beschaffungsplanung?
Welche Überlegungen müssen bei der Beschaffungsplanung gegeneinander abgewogen werden?
Welche Grössen beeinflussen die Beschaffungsplanung?
         
Nenne typische Logistikaufgaben!
Lagerplanung & Beschaffungsplanung habe etwas gemeinsam - Was?
Was ist das Ziel des Produktionsprozesses?
         
Wie erreicht man eine kostenbewusste Leistungserstellung?
Womit befasst sich die Produktionsplanung?
Was bedeutet "Just in Time Produktion"?
         
In welche Aktivitäten lassen sich Forschung und Produkteetnwicklung unterteilen?
Was bedeutet Ökologiemanagement?
Was bedeutet Öko - Controlling?
         
Nennen Sie Instrumente des Öko - Controllings!
Was bedeutet Marketing Mix?
Was umfassen die Unterstützungsprozesse?
         
Zählen Sie die verschiedenen Unterstützungsprozesse des St. Galler Management - Modells auf!
Wozu brauchen wir ein Informationsmanagement?
Welches Ziel verfolgt ein optimal funktionierendes Informationsmanagement?
         
Welche Bedingungen müssen Informationen erfüllen?
Was ist die Kernaufgabe des Informationsmanagements?
In welche Phasen lässt sich der Informationsmanagementprozess gliedern?
         
Was sind operative Informationsprozesse?
Was sind Managementinformationssysteme (MIS)?
Worin besteht der Unterschied zwischen operativen- & Managementinformationssystemen?
         
Geben Sie verschiedene Beispiele für operative Informationssysteme!
Was bedeutet Wissensmanagement?
Was ist das Ziel des Wissensmanagements?
         
Was versteht man unter Personalmanagement?
In welche Hauptbereiche lässt sich der Personalmanagementprozess aufteilen?
Was bedeutet Compliance?
         
Mit welchen Schritten lässt sich der Risikomanagementprozess darstellen?
Wie kann man Risiken Kategorisieren?
Wie kann man Risiken bewerten?
         
Wie können Risiken bewältigt werden?
Welche Fragen stehen bei der Risikoüberwachung im Vordergrund?
Was bedeutet Synergie?
         
Welche Gründe sehen Sie für Unternehmenszusammenschlüsse?
Aus Sicht der Unternehmensprozesse lohnt sich ein Zusammenschluss auch. Welche Gründe sehen sie?
Was ist der Unterschied zwischen Konzentration & Kooperation?
         
Nenne Formen der Kooperation!
Was sind Kartelle?
Nenne Formen von Unternehmenskonzentrationen!
         
Nenne Formen von Fusionen!
Nenne Gründe für den Misserfolg von Fusionen!

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau