BVG

Kärtchen: 58 | angezeigt: 4243 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Welches sind aus steuerlicher Sicht die wichtigsten abzugsfähigen Beiträge, welche unterschieden werden können?
Sind Beiträge an die 2. Säule grundsätzlich abzugsfähig?
Rechtsgrundlage für die Abzugsfähigkeit der Arbeitnehmerbeiträge?
         
Welche Arten von Arbeitnehmerbeiträgen können unterschieden werden?
Rechtsgrundlage für die Abzugsfähigkeit der Arbeitgeberbeiträge?
Sind die Beiträge des SE an die eigene 2. Säule abzugsfähig?
         
Wie werden Vorsorgeeinrichtungen der 2. Säule im Rahmen der direkten Bundessteuer behandelt?
Wie werden Vorsorgeeinrichtungen der 2. Säule im Rahmen der kant. Steuern behandelt?
Welche Einrichtungen werden insbesondere durch den steuerlichen Begriff "Einrichtung der beruflichen Vorsorge" gemäss DBG und StHG gedeckt?
         
Sind Leistungen aus einer Einrichtung der 2. Säule grundsätzlich steuerbar?
Rechtsgrundlage der Besteuerung von Leistungen aus Einrichtungen der 2. Säule?
Gilt die vollumfängliche Besteuerung gemäss Art. 22 Abs. 1 DBG uneingeschränkt?
         
Sind die Kantone verpflichtet, eine Norm einzuführen, welche für die Uebergangsgeneration eine Art. 204 DBG analoge Regelung vorsieht?
Wie werden Kapitalleistungen aus einer Einrichtung der beruflichen Vorsorge besteuert?
Welche Wirkung hat Art. 38 DBG auf die Steuerbelastung?
         
Welche zwingenden Regelungen stellt der Bund auf bezüglich der Besteuerung von Kapitalleistungen aus beruflicher Vorsorge?
Welche Methoden zur Satzbestimmung bei der Einkommensbesteuerung von Kapitalleistungen aus Vorsorgeeinrichtungen sind auf kantonaler Ebene bekannt?
Welcher Kanton hat die Kompetenz eine Leistung aus einer Einrichtung der beruflichen Vorsorge zu besteuern?
         
Welchem Kanton steht die Besteuerungskompetenz für Leistungen aus einer Einrichtung der beruflichen Vorsorge im interkantonalen Steuerrecht bei unterjährigem Umzug zu?
Welche Kapitalleistung aus Vorsorgeeinrichtungen der 2. Säule fallen insb. unter Art. 20 Abs. 1 DBG
Wann kann ein Selbständigerwerbender seine Vorsorgemittel in bar beziehen?
         
Wie lange dauert die Aufnahme einer selbständigen Erwerbstätigkeit im Sinne von Art. 5 Abs. 1 Bst. b FZG?
Welche Barauszahlungstatbestände kennt Art. 5 FZG?
Gilt der Barauszahlungstatbestand "endgültiges Verlassen der CH" gemäss Art. 5 FZG uneingeschränkt?
         
Wie werden Leistungen aus einer privatrechtlichen Einrichtung der 2. Säule an Empfänger im Ausland besteuert?
Wie werden Leistungen aus einer öffentlich-rechtlichen Einrichtung der 2. Säule an Empfänger im Ausland besteuert?
Wie verhält sich die Einkommensbesteuerung an der Quelle zu allfälligen staatsvertraglichen Verpflichtungen?
         
Wie verhält sich die Einkommensbesteuerung an der Quelle zu allfälligen staatsvertraglichen Verpflichtungen?
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, damit die QST auf einer Kapitalleistung aus einer Einrichtung der beruflichen Vorsorge zurückerstattet wird?
Besteht eine Pflicht für die Kantone, geleistete Einkaufsbeiträge bei Steuerpflichtigen, welche an der Quelle besteuert werden, zu berücksichtigen?
         
Welches kantonale Steuerrecht ist für die Quellenbesteuerung bei Leistungen im Ausland anzuwenden?
Rechtsgrundlage für die Steuerpflicht der Quellenbesteuerung von Personen ohne steuerrechtlichen Wohnsitz in der CH?
Welchen Status haben die steuerrechtlichen Vorschriften des BVG (Art. 80 bis 84 BVG)?
         
Welches sind die Grundsätze der beruflichen Vorsorge?
Was besagt der Grundsatz der Kollektivität?
Kann auf Kapitalgewinnen der Beteiligungsabzug geltend gemacht werden?
         
Was gilt es bei den Kapitalgewinnen beim Beteiligungsabzug noch zu berücksichtigen?
Wie berechnet sich der Beteiligungsabzug?
Welches sind stichwortartig die Merkmale, welche eine schweiz. Stiftung erfüllen muss, damit sie die Steuerbefreiung nach Art. 56 lit. e DBG erfüllt (Einrichtungen der beruflichen Vorsorge)?
         
Ist die sog. virtuelle Kollektivität zulässig? Was versteht man darunter?
Wie ist das Vehältnis zwischen der Zulässigkeit der virtuellen Kollektivität und dem Tatbestand der geldwerten Leistung?
Auf welche Weise wird der Grundsatz der Kollektivität bei SE eingehalten?
         
Welche Versicherungsmöglichkeiten stehen SE offen?
Welches sind die relevanten Bezugsgrössen für die Beurteilung der Angemessenheit?
Welche weiteren Massnahmen hat der Gesetzgeber zur Umsetzung des Grundsatzes der Angemessenheit getroffen?
         
Inhalt des Grundsatzes der Gleichbehandlung?
Inhalt des Grundsatzes der Planmässigkeit?
Inhalt des Grundsatzes des Versicherungsprinzips?
         
Gilt das Versicherungsprinzip pro Vorsorgeplan oder pro Vorsorgeeinrichtung?
Gilt der Grundsatz der Angemessenheit pro Vorsorgeeinrichtung oder pro Plan?
Kennt die berufliche Vorsorge ein Mindestalter für den Altersrücktritt?
         
Ist der Einkauf eines vorzeitigen Altersrücktritt möglich?
Eine versicherte Person hat Einkaufsbeiträge zuhanden eines vorzeitigen Altersrücktritt geleistet. Nachträglich verzichtet sie auf den vorzeitigen Altersrücktritt. Was sind die Folgen?
Welche Arten von Leistungen muss eine registrierte Vorsorgeinrichtung mindestens ausrichten?
         
Wann liegt keine steuerlich relevante Sanierung vor?
Wenn Liegenschaften über den AW aufgewertet werden, stellt dies eine Sanierung gemäss Steuerrecht dar und löst dies Steuern aus?
Nach welcher Reihenfolge werden Verluste verrechnet?
         
Wie wird die Umwandlung von Aufwertungsreserven in AK steuerlich behandelt?

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau