FA Finanz- und REW - FIBU 1 - das REW in der Unternehmung

Kärtchen: 38 | angezeigt: 3059 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Erklären Sie den Grundsatz der Bilanzwahrheit und -klarheit.
Was versteht man unter dem Höchstwertprinzip?
Für welche weiteren Rechnungen sind die Zahlen der Finanzbuchhaltung die Grund-oder Ausgangslage?
         
Nennen Sie die für eine Kapitalgeber wictigen Informationen, die er der Bilanz, Erfolgsrechnung und dem Anhang entnehmen kann.
Die Bilanz wird als Zeitpunkt- und die Erfolgsrechnung als Zeitraumrechnung bezeichnet.
Erläutern Sie kurz diese Begriffe.
Was vesteht man unter der Editionspflicht?
         
Welche Informationen mus die Buchhaltung mindestens liefern?
Welche Rechnungen müssen auf Ende eines Geschäftsjahres erstellt werden?
Nennen Sie die zwei in der Praxis üblichen Begriffe für die Betriebsrechnung.
         
Weshalb beträgt die Aufbewahrungspflicht 10 Jahre?
Welche Belege sind im Original aufzubewahren?
Wie wird das Rechnungswesen in die Wirtschaftswissenschaften eingeordnet?
         
Nennen Sie das Ziel der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre.
Nennen Sie das Ziel der speziellen Betriebswirtschaftslehre.
Unterteilung des REW nach Blickrichtung:
         
Unterteilung des REW nach dem Gegenstand:
Unterteilung des REW nach Informationsadressaten:
Unterteilung des REW nach Organisation der Durchführung:
         
Nennen Sie die drei Hauptbereiche des Rechnungswesens.
Was gehört alles zur Finanzbuchhaltung?
Nennen Sie die ergänzenden Bereiche.
Was gehört alles zur Betriebsbuchhaltung?
Nennen Sie die ergänzenden Bereiche.
         
Was versteht man unter der Sozialbilanz?
Nennen Sie die Aufgaben des Rechnungswesen.
Von wem müssen die Betriebsrechnung und Bilanz unterzeichnet werden?
         
Nennen Sie die Grundsätze der ordnungsmässigen Rechnungslegung.
Welche Grundsätze gelten bei der Bewertung von Wertschriften?
Nennen Sie die Grundsätze ordnungsmässiger Buchführung (GoB).
         
Erklären Sie das Prinzip der Wirtschaftlichkeit.
Erklären Sie folgenden Begriff:
Substance over form
Erklären Sie den Begriff des Nominalismus.
         
Erklären Sie den Grundsatz der Periodisierung.
Was gehört zur Bilanzklarheit?
Was versteht man uner der sachlichen Abgrenzung?
         
Was versteht man unter der zeitlichen Abgrenzung?
Erklären Sie das Realisationsprinzip.
Erklären Sie das Imparitätsprinzip.
         
Erklären Sie die materielle Stetigkeit.
Erklären Sie das Vorsichtsprinzip.

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau