Emotion & Motivation FS11

Kärtchen: 38 | angezeigt: 3743 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Schädigung der sekundären Felder des linken Schläfenlappens bzw. des hinteren Drittels der linken oberen Schläfenwindung (Wernicke Areal) oder Fähigkeit zum Sprachverstehen beeinträchtigt.
a) motorische Aphasie (Probleme Sprachbildung)
b)Sensorische Aphasie (Probleme Sprachverstehen)
c) Chronische Apathie
d) mangelnder Appetit
John Hughlings Jackson machte folgende Beobachtung: Bsp. Ein Kranker konnte die Bitte „Nein“ zu sagen, nicht erfüllen. Kurze Zeit später konnte der in einem anderen ZH antworten: „Nein, Doktor, ich kann das nicht tun“ Diese Beobachtung spricht für folgenden Ansatz:
a) Lokalisationstheorie
b) Holistischer Ansatz
c) Theorie funktioneller Systeme
d) Vermögendpsych. Ansatz
Wernicke überlegte sich u.a. die Folgen einer Verletzung der Verbindung zwischen r & l Hirnhälfte (Gyrus temporalis superios). Die beiden Sprachzentren würden an sich ungestört bleiben, doch müsste die unterbrochene Verbindung andere Konsequenzen haben.
Bsp: Bei der Wiederholung ein und denselben Satzes z.B.:“Ich gehe zu meinem Bekannten“ wäre dies folgende Konsequenz?
a) 2. Satz kann überhaupt nicht verstanden werden
b) 2. Satz kann nicht unmittelbar wiederholt werden.
c) 2. Satz kann nicht unmittelbar wahrgenommen werden
d) 1.& 2. Satz können nicht gehört werden.
         
Herr Keller spaziert im Elsass allein durch den Wald. Plötzlich sieht er rechts von sich mehrere Wildschweine. Die Blosse Wahrnehmung der Tiere ruft reflexartig körperliche Veränderung in ihm hervor. Mit welcher Theorie kann man das Erlebnis von Herrn Keller erklären?
a) Reflexionstheorie
b) Klassische Konditionierung (Theorie des bedingten Reflexes)
c) Lateralisierungstheoried) Ereignis-Körperreaktion-Emotions-Theorie
Nach der Ereignis-Körperreaktion-Emotion-Theorie (James/Lange, 1884/85) ist die Emotion:
a) die Wahrnehmung (WN) des Ereignisses
b) die körperliche Reaktion auf diese WN
c) das Spüren dieser Reaktion
d) die kognitive Verarbeitung der Empfindung
Herr Keller spaziert im Elsass allein durch den Wald. Plötzlich sieht er rechts von sich mehrere Wildschweine. Die Blosse Wahrnehmung der Tiere ruft reflexartig körperliche Veränderung in ihm hervor. Mit welcher Theorie kann man das Erlebnis von Herrn Keller erklären?
a) Reflexionstheorie
b) Klassische Konditionierung (Theorie des bedingten Reflexes)
c) Lateralisierungstheoried) Ereignis-Körperreaktion-Emotions-Theorie
         
Bsp: Nach dem Fasnachtsumzug „überfällt“ der als Cowboy verkleidete Reto einen Passanten. Dieser lächelt und wüncht Reto einen schönen Abend. Dieses Ereignis spricht für die
a) Lokalisationstheorie (inkl. Lateralisierung)
b) Ereignis-Körperreaktion-Emotion-Theorie
c) 2-Faktoren-Theorie mit Primat Kognition (Normalfall)
d) 2-Faktoren-Theorie mit Primat Physiologie (Normalfall)
In der 2-bzw. 3-Faktoren-Theorie von Schachter (1964) ist die Quantität der Emotion zurück zu führen auf:
a) Externe S-Situation
b) Wahrnehmung der S-Situation
c) Kognition
d) Erregung der ANS
In der 2-bzw. 3-Faktoren-Theorie von Schachter (1964) ist die Qualität der Emotion zurück zu führen auf:
a) Externe S-Situation
b) Wahrnehmung der S-Situation
c) Frühere Erfahrun g(bzw. Gedächtnis)
d) Erregung der ANS
         
Broca (1861) lokalisierte das motorische Sprachzentrum wie folgt:
a) Linke GS, untere SW
b) Linke GS, obere SW
c) Rechte GS, untere SW
d) Rechte GS, obere SW

GS=Gehirnseite
SW=Schläfenwindungen
Die Differentielle Emotionstheorie von Izard (1981/1994) vermag nach Ansicht des Autors die Aktualgenese von Emotionen
a) in seinen notwendigen und hinreichenden
b) in seinen notwendigen aber nicht hinreichenden
c) weder in seinen notwendigen, noch in seinen hinreichenden
d) in keiner seiner
Bedingungen zu erklären
Nach Darwin ist Erröten
a) angeborenes genetisch vorprogrammiertes Verhalten
b) gelerntes ontogenetisch vermitteltes Verhalten
c) aufgrund eines Prägungsvorgangs angelegtes Verhalten
d) vererbbares erworbenes Verhalten
         
Isoliert aufwachsende Eichhörnchen erhalten zum ersten Male eine Nuss. Hierauf vollführen die kleinen Tiere das gesamte Verhaltensritual des Versteckens der Nuss. Sie verhalten sich auch dann noch so, wenn sie sich auf einem glatten Fussboden befinden. Sie scharren auf dem Boden, als wurden sie in der Erde graben und drücken die Nuss mit der Nase auf den Boden. Hinterher wedeln sie mit ihren Vorderpfoten durch die Luft, als würden sie die Nuss mit Erde bedecken. Zu den skizzierten Verhaltensweisen kommt es selbst dann, wenn die Nuss nur zu Beginn des Versuchs gezeigt wird.
Dieser letzte Satz verweist insbesondere auf
a) die Verhaltenskette
b)das Appetenzverhalten
c) die Leerlaufhandlung
d) den Instinktmechanismus
Nach Plutchik (1980) basiert Trauer auf dem Verhaltensmuster:
a) Reproduktion
b) Reintegration
c) Protektion
d) Destruktion
"Ein kleines Mädchen, das seinen Vater dazu gebracht hat, seine Zeitung beiseite zu legen, das auf seine Knie geklettert ist, beweist mit seinem ganzen Körper, dass es den Ort erreicht hat….
Wie wurde das Ereignis von der Autorin eingeschätzt?
a) häufig positiv
b) häufig negativ
c) selten positiv
d) selten negativ
         
Mahler nimmt die symbiotische Phase für welchen Zeitraum an?
a) 4-6 Wochen
b) 2-6 Monate
c) 5-12 Monate
d) 11-18 Monate
Welcher Autor hat Olivers Annahmen über das Mutter-Sohn-Verhältnis teilweise empirisch bestätigt?
a) Freud
b) Rank
c) Lacan
d) Amendt
Aus Olivers Theorie könnte abgeleitet werden, dass wer gegen wer besonders aggressiv ist?
a) Ältere Söhne gegen Mütter
b) Mütter gegen jüngere Söhne
c) Väter gegen ältere Töchter
d) Mütter gegen ältere Söhne
         
Paula Heimann (1950) entdeckte die
a) Übertragung als therapeutisch förderlich
b) Gegenübertragung als therapeutisch abträglich
c) Übertragung als therapeutisch abträglich
d) Gegenübertragung als therapeutisch förderlich
Watson bezeichnete sein Paradigma, den Behaviorismus als:
a) Geisteswissenschaft
b) Naturwissenschaft
c) Phänomenologie
d) Metaphysik
Watson löste das Redaktionsmuster der Wut wie folgt aus:
A) Schlag auf eine Stange hinter dem Rücken der Vp
B) Einschränkung der Körperbewegung der Vp
C) Reizung empfindlicher Körperstellen der VP
D) Beschimpfungen u. Beleidigungen der Vp
E) Verlust von körperlichem Halt der Vp
         
Hull versuchte auf mathematisch-deduktivem Weg Aussagen zu gewinnen und mit diesen Aussagen ein theoretisches System des Verhaltens zu konstruieren. An welchen Klassiker der Psychologie erinnert dieses Vorgehen:
a) Aristoteles
b) Herbart
c)Wundt
d) Ebbinghaus (Wiederholung beim Lernen sehr wiichtig!)
Im Unterschied zu diesem Klassiker versuchte Hull aber seine Begriffe/Erkenntnisse:
a)genau zu definieren
b)durch Einsicht zu erhärten
c)durch Beobachtungen zu stützen
d)durch Experimente zu überprüfen
Die neobehavioristische 2-Stufen-Theorie kombiniert folgende Konzepte in folgender Reihenfolge:
a) Klassische Konditionierung und operante Konditionierung
b) Instrumentelle Konditionierung und operante Konditionierung
c) Operante Konditionierung und instrumentelle Konditionierung
d) Klassische Konditionierung instrumentelle Konditionierung
         
Welcher Autor berücksichtigt in seiner Theorie Reiz- und Reaktionssubstitution?
a) Pawlow
b) Thorndike
c) Watson
d) Skinner
Die 16-jährige Monika beginnt eine Lehre als Buchhändlerin in einem grossen Verkaufsladen. Am ersten Tag wird u.a. auch der Personalchef vorgestellt. Ihr erster Eindruck von ihm ist ein „gutes Gefühl“, dessen Bedeutung ihr aber noch längere Zeit unzugänglich ist. Das „gute Gefühl“ könnte man auch als
a) Empfindung
b) Felt Sense
c) Shift
d) Carrying forward
bezeichnen
         
Ein französischer Ethnologe wurde getötet, weil er sich weigerte, die Nahrung anzunehmen, die ihm von einigen Moi-Dorfbewohnern angeboten worden war. [...] Dass er nicht das erwartete komplementäre Verhalten zeigte, wurde [...] als Anzeichen der Feindseligkeit interpretiert. [...] (vgl. Devereux, 1967, S.2721)
Was hatte der Ethnologe zu wenig berücksichtigt?
a.)Zwischenmenschliche Beziehung
b.)Motivationale Phylogenese
c.)Situativer Handlungskontext
d.)Kultureller Kontext
Das Team einer Pflegestation sitzt beim Kaffeetrinken. Die Praktikantin hat eine lustige Geschichte erzählt, alle lachen. Es klingelt. Die Oberschwester ringt nach Fassung und sagt: „Es hat geklingelt.“ Schwester Tanja steht auf und macht sich auf den Weg. Hauptbotschaft von „Es hat geklingelt“?
a.)Selbstoffenbarung
b.)Beziehung
c.)Appell
d.)Sachinhalt
Welche Funktion gehört nicht zum Organon-Modell der Sprache?
a.)Symbolfunktion
b.)Symptomfunktion
c.)Selbstfunktion
d.)Signalfunktion
         
Nach der Theorie materieller und ideeller Bedürfnisse und Interessen von Rubinstein (1946) besteht folgendes Verhältnis zwischen Emotion und Motivation

a.)Emotionen sind die konkret psychische Form der Existenz der Bedürfnisse
b.)Emotionen sind von primärer Bedeutung, die Bedürfnisse von sekundärer Bedeutung
c.)Emotionen entstehen im Gegensatz zu den wahren Motiven der Tätigkeit
d.)Emotionen werden in dieser Theorie gar nicht berücksichtigt
Was trifft für Leontjews (1959) Kulturhistorische Theorie der Bedürfnisse nicht zu?
a.)Tätigkeit ist von zentraler Bedeutung
b.)Philogenetische Entwicklung, ontogenetische Entwicklung und Geschichte der Menschen werden behandelt
c.)Emotion und Motivation werden gleichermassen behandelt
d.)Tätigkeit und Motiv sind eng miteinander verbunden
Beispiel: Gekochtes, mit Gabel und Messer gegessenes Fleisch befriedigt den Hunger auf eine vollkommendere Weise als rohes Fleisch mit Hilfe von Hand, Nagel und Zahn verschlungen.
a.)Sinnlich, vitale Bedürfnisse so wie sie in den soz. Hist. Prozess einbezogen werden
b.)Emotionen als konkret psychische Form der Existenz der Bedürfnisse
c.)Produktive Bedürfnisse, so wie sie sich in der Menschheitsgeschichte herausbilden
d.)Kulturelle Mittel durch den in der Ontogenese Lernprozesse von Kindern erleichtert werden können
         
Es handelt sich um keine notwendige Bedingung beim Individuum zur Übernahme einer gesellschaftlichen Anforderung:
a.)Subjektive Betragsmöglichkeit zur Erreichung des Ziels
b.)Subjektive Befriedigung beim Erreichen des Ziels
c.)Momentane Bedürfnisspannung hinsichtlich des Ziels
d.)Adäquate subjektive Widerspiegelung des objektiven Ziels
Welche Ebene ist nach dem Integrationsmodell von Leventhal & Scherer nicht vorgesehen?
a) Sensomotorische Ebene
b) Assoziationsebene
c)Schemata Ebene
d)Begriffliche Ebene
Leventhal & Scherer postulierten insgesamt 5 Reizprüfschritte, welcher gehört nicht dazu?
a) Neuartigkeit
b) Bedürfnisrelevanz
c) Verantwortlichkeit
d) Bewältigbarkeit
         
Wesentlich bei kognitionspsychologischen Emotionstheorien ist:
a) Basales Bedürfnis
b) Verhaltensunterbruch
c) Wahrnehmung
d) Bewertung
Welcher Wissenschaftler löste die Kognitions-Emotions Debatte aus?
a) Weiner
b) Lazarus
c) Freud
d) Zanjonc

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau