Emotion & Motivation

Kärtchen: 38 | angezeigt: 3367 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Der Begriff Urvertrauen hat zuerst... verwendet.
a) Freud
b) Erikson
c) Mahler
d) Olivier
Welcher Wissenschaftler hat die Triebreduktion differenziert berücksichtigt?
a) Erikson
b) Mahler
c) Olivier
Bei welchem/er Forscher/in findet sich das Homöostatische Gleichgewicht nicht?
a) Hull
b) Freud
c) Erikson
d) Mahler
         
Nach dem evolutionären Ansätzen sind Emotionen
a) unangemessene Raktionen i.S. von Störfaktoren in der Umwelt
b) angemessene Reaktionen auf Notsituationen in der Umwelt
c) angemessenere Reaktionen auf Veränderungen in der Umwelt
d) unangemessene Reaktionen auf Lernanforderungen in der Umwelt
Welche Eigenschaften treffen für das sequentielle Emotionsmodell von Plutchik (1958) zu? (z.B. i.U. zum 2-Faktorenmodell von Schalter & Singer, 1962)
a) Parallelschaltung und Rückmeldeschleife
b) Parallelschaltung und keine Rückmeldeschleife
c) serielle Schaltung und Rückmeldeschleife
d) serielle Schaltung und keine Rückmeldeschleife
Der Ödipus-Komplex basiert kulturhistorisch gesehen auf...
a) der Arbeitsteilung
b) dem Warentausch
c) der Inzestschwelle
d) der Rollenvielfalt
         
Schacher und Singer formulierten 1962
a) die Schleifentheorie
b) die Facial-Feedback Theorie
c) die Zweifaktorentheorie
d) Ereignis-Körperreaktion-Emotions Theorie
James und Lange formulierten
a) die Schleifentheorie
b) die Facial-Feedback Theorie
c) die Zweifaktorentheorie
d) Ereignis-Körperreaktion-Emotions Theorie
Das Produkt Anreiz x Drive x Habit wird wie folgt bezeichnet:
a) Hemmungspotenzial
b) Gewohnheitsstärke
c) Verhaltenstendenz
d) Reaktionsverstärkung
         
Die Rückmeldung des Handlungsresultats auf die Ausgangssituation wird bei folgender Theorie systematisch berücksichtigt:
a) Ereignis-Körper-Emotions Theorie
b) 2-Faktorentheorie
c) Sequentielles Emotionsmodell
d) Ausdruckslehre
Was gehört nicht zu den GPT-Haltungen?
a) Kongruenz
b) Akzeptanz
c) Empathie
d) Konsistenz
Im impliziten Funktionssystem organisieren sich Emotionen druch Prozesse, die wie folgt charakterisiert werden können:
a) seriell bewusst
b) seriell nicht bewusst
c) analog bewusst
d) analog unbewusst
         
In der GPT versteht man unter Kongruenz
a) verschiedene Bewusstseinsinhalte widersprechen sich nicht
b) Gefühl und Emotion sind deckungsgleich
c) Symbolisierung und organismische Erfahrung stimmen überein
d) Aufeinanderfolgende Symbolisierungen widersprechen sich nicht
Nach Atkinson 1957 ergibt sich für erfolgszuversichtliche ersonen im Koordinatensystem x=AS, y=LM was für eine Kurve?
Eine Person steht einem Objekt gegenüber, das sowohl negativ als auch positive Aspekte aufweist, so dass sie nichts unternimmt. Lewin nennt diesen Konflikt
a) Appetenz-Aversionskonflikt
b) Aversionskonflikt
c) Appetzenz-Aversionskonflikt
         
Die Read-Out Hypothesis (1985) ist von
a) Ehman
b) Buck
c) Frijda
d) Leontjew
Bei Leontjew 1958 ist Handlung (H) ... Tätigkeit (T)
a) H > T
b) T > H
c) H nicht gleich T
d) T < H
Bei Kognitions-Emotionstheorien wesentlich ist...
a) basales Bedürfnis
b) Verhaltensunterbruch
c) Bewertung
d) Wahrnehmung
         
Welche/s Phase/Stadium bei Erikson entspricht am ehesten Freuds oraler Phase?
a) Urvertrauen vs. Urmissvertrauen
b) Autonomie vs. Scham
c) Werksinn vs. Minderwertigkeitskomplex
d) Initiative vs. Schuldgefühl
Mahler (1967) übernimmt das Homöostaseprinzip (PA, Beh.) für folgende Phase in ihrer Entwicklungstheorie
a)autistische Phase
b)symbiotische Phase
c)Differenzierungsphase
d)Wiederannäherungsphase
Olivier schätzt das libidöse Begehren der Mutter gegenüber dem kleinen Jungen
a)Positiv unter bestimmten Voraussetzungen
b)Auf jeden Fall negativ
c)Auf jeden Fall positiv
d)Weder positiv noch negativ
         
Mowrer (1939) zweistufige Emotionstheorie ist lerntheoretisch formuliert eine Kombination der Theorien von
a)Skinner und Thorndike
b)Watson und Skinner
c)Thorndike und Pawlow
d)Watson und Pawlow
Welche Triebkonzepte sind einander ähnlich
a)Skinner/ Plutschik
b)Freud/Hull
c)Skinner/Watsom
d)Freud/Erikson
Roland geht zur Studienberatungsstelle, weil er unsicher ist über seine Studienwahl. Als Psychologiestudent beschreibt er seine Probleme genau und braucht Fachbegriffe (v.a. aus Psychologie und Soziologie). Auf welcher Stufe des Prozesskontinuums von Rogers (1961) befindet sich Roland?
a)Stufe 1
b)Stufe 2
c)Stufe 3
d)Stufe 4
         
Beim Prozesskontinuum von Rogers handelt es sich um eine
a)Intervallskala
b)Ordinalskala
c)Verhältnisskala
d)Keine Skala
Der 14 jährige Paul weiss nicht, ob er nach der Trennung bei Vater oder Mutter bleiben soll. Nach Lewin (1931) handelt es sich um:
a)Appetenzkonflikt
b)Aversionskonflikt
c)Appetenz-Aversionskonflikt
d)Doppelter Appetenz-Aversionskonflikt
Bei welcher Stufe in Rogers Prozesskontinuum setzt Gendlin an?
a) 1
b) 3
c) 5
d) 7
         
Handelt es sich bi der Dauer des Nahrungsentzugs um eine
a) unabhängige Variable
b) intervenierende Variable
c) abhängige Variable
Handelt es sich bi der Gewohnheitsstärke; Reaktionspotential; Hemmungspotential um eine
a) unabhängige Variable
b) intervenierende Variable
c) abhängige Variable
Handelt es sich bi der Latenz um eine
a) unabhängige Variable
b) intervenierende Variable
c) abhängige Variable
         
Was wird an der Oberfläche des Sprechaktes verbalisiert?
a) Selbstoffenbarung
b) Beziehung
c) Appell
d) Sachinhalt
Nach Sperrys experimentellen Durchtrennung des corpus callosum wird einem Patient ein brutaler Film gezeigt. Was spürt er?
a) sieht er ihn mit links spürt er nichts
b) sieht er ihn mit links ist er emotional erregt
c) sieht er ihn mit rechts spürt er nichts
d) sieht er ih mit rechts ist er emotional erregt
Nach Sperrys experimentellen Durchtrennung des corpus callosum wird einem Patient ein Schlüssel in seine Hände gegeben.
a) spürt er ih mit links kann er den Gebrauch demonstrieren
b) spürt er ihn mit links kann er ihn benennen
c) spürt er ih mit rechts kann er ihn benennen
d) spürt er ihn mit rechts kann er den Gebrauch demonstrieren
         
Nach Sperrys experimentellen Durchtrennung des corpus callosum wird einem Patient die Wörter Geld-Tasche präsentiert. Was liest der Patient
a) nichts
b) Geld
c) Tasche
d) Geldtasche
Welcher Forscher konstruierte die Exp. Einrichtung, mit der demonstriert werden konnte, dass sich mit der Durchtrennung des Corpus Callosum auch die 4 Funktionen Aufspalten
a) Sperry
b) Davidson
c) Wernicke
d) Broca
In den Instinkttheorien gilt:

a) Verhalten angeboren, Auslösereiz angeboren
b) Verhalten angeboren, Auslösereiz erfahrungsbedingt
c) Verhalten erfahrungsbedingt, Auslösereiz angeboren
d) beides erfahrungsbedingt
         
Welche Theorie formulierte Izard?
a) Schleifen-Theorie
b) Facial-Feedback Theorie
c) Zweifaktoren Theorie
d) Ereignis-Körperreaktions-Theorie
Welche Theorie gehört nicht zu Weiner?
a) Urteilsgefühle (Kausalattribution)
b) kognitiv-evaluative Theorie
c) intentionale Emotion
d) Introspektion
e) Kognitionen

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau