Rechtskunde SchKG

Kärtchen: 21 | angezeigt: 3967 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Welche Betreibungsarten kennen Sie?
Welche Behörden sind für die Durchführung von Betreibungen zuständig?
Was kann gegen unkorrekte Verfügungen von Betreibungs- und Konkursämter unternommen werden?
         
Aus welchen beiden Teilen besteht grundsätzlich ein Betreibungsverfahren?
In welchen Fällen wird die Betreibung auf dem Wege des Konkurses fortgesetzt?
Wer entscheidet über die anzuwendende Betreibungsart?
         
Zu welchen Zeiten dürfen keine Betreibungshandlungen durchgeführt werden?
Wer trägt die Betreibungskosten?
Welche Stadien umfasst das Einleitungsverfahren?
         
Wie kann der Gläubiger einen Rechtsvorschlag beseitigen?
Wann erteilt der Richter definitive Rechtseröffnung, wann provisorische?
Welche Möglichkeit verbleibt dem Schuldner, wenn dem Gläubiger provisorische Rechtseröffnung erteil worden ist?
         
Welche Möglichkeit besitzt der Schuldner immer, um sich gegen eine ungerechtfertigte Betreibung zu wehren?
In welchen Etappen verläuft die Betreibung auf Pfändung?
Was kann gepfändet werden?
         
Können noch weitere Gläubiger an einem bereits vollzogenen Pfändung teilnehmen?
Welche rechtliche Eigenschaften besitzt ein Verlustschein?
Worin unterscheiden sich die Betreibung auf Pfändung und auf Konkurs grundsätzlich?

         
Wie unterscheidet sich die ordentliche Klage und das summarische Rechtseröffnungsverfahren?
Aus welchen Abschnitten besteht die Konkursbetreibung?
Was ist ein Kollokationsplan und wie setzt er sich zusammen?
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau