Verkaufsplanung-Repetitionsfragen

Kärtchen: 50 | angezeigt: 3735 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Eignet sich der Konzeptraster ausschliesslich für den geschäftlichen Bereich?
Was definieren Sie im dritten Schritt im Verkaufsplanungskonzept?
Was versteht man unter Geschäftsfeldstrategie?
         
Woher stammen die einzelnen Kosten für das Verkaufsbudget?
Erklären Sie den Begriff "Käufermarkt"
Erklären Sie den Begriff
"Bedürfnis-/Kundenorientierung"
         
Erklären Sie den Begriff "Marketing"
Erklären Sie den Begriff "CRM"
Erklären Sie den Begriff "Verkauf"
         
Wie ist der Verkauf in der Unternehmensorganisation eingegliedert?
Im Marktsystem werden unter anderem die "drei Vertriebsebenen" visualisiert. Um welche Ebenen handelt es sich?
Worin unterscheiden sich in der SWOT-Analyse die Stärken und Schwächen einerseits und die Chancen und Risiken andrerseits?
         
Mit welchen vier Schritten wird die SWOT-Analyse erarbeitet?
Wie wird der Bruttowert eines Kunden berechnet?
Erklären Sie den Begriff "Kohorte"
         
Welches sind die Planungszeiträume von den
Strategischen-/Operativen- und Taktischen- Ziele?
Zählen Sie je drei vorökonomische und ökonomische Verkaufsziele auf.
Was bedeutet Operationalisierung der Ziele?
         
Wie werden Ziele operationalisiert?
Erklären Sie den Unterschied zwischen "ge-und verbundene Kunden" und nennen Sie dazu je ein Beispiel.
Lohnt es sich Ihrer Meinung nach, verlorene Kunden zurückzugewinnen?
         
Worin unterscheiden sich strategische Geschäftsfelder und strategische Geschäftseinheiten? Nennen Sie zwei Unterschiede.
Wodurch zeichnet sich der Verkaufsprozess von DL speziell aus und worauf muss man beim Verkauf achten?
Welche Kundenart oder -klasse wird am intensivsten betreut und was ist der Grund dafür?
         
Welche Kunden darf man nicht vernachlässigen?
Formel zur Berechnung der AD-MA
Welche Planungsarten gehören zur primären und welche zur sekundären Verkaufsplanung:
- Personalplanung
- Einsatzplanung
- Verkaufshilfeplanung
- Umsatzplanung
- Organisationsplanung
         
Worauf sollte man beim Aufteilen des geografischen Markts in AD-Gebiete besonders achten?
Wann eignet sich für die Routen- und Tourenplanung das Kuchen-, wann das Blattprinzip?
Was könnte eine, bis ins letzte Detail geplante, Routenplanung über den Haufen werfen?
         
Was sind Funktionale Stabstellen?
Was sind Vor- und Nachteile der Matrixorganisation?
Was für Kriterien müssen in ein Anforderungsprofil?
         
Wie unterscheiden sich Muss- von Soll-Kriterien in einem Anforderungsprofil?
Zu welchem Bereich gehören diese Hilfsmittel, Aufbau- oder Ablauforganisation
- Tourenplan
- Organigramm
- Verkaufsstufenplan
- Stellenbeschreibung
- Anforderungsprofil
- Aktionspläne
- Telefonskripts
Wann kann es Sinn machen, die Suche und die Rekrutierung von Mitarbeitenden extern durchführen zu lassen?
         
Was sind die Ziele einer Verkaufsschulung?
Wir unterscheiden zwischen Direkt-/Indirekt- und Nicht-finanziellen Anreizen. Machen Sie je ein Beispiel.
Wie heissen die sechs Phasen des Ausbildungskonzepts.
         
Die Apparate AG verkauft hochwertige Kaffeemaschinen an KMU-Betriebe. Was für ein Lohnsystem schlagen Sie vor.
Berechnung der mengenmässigen und
wertmässigen Nutzschwelle. Folgende
Angaben sind bekannt:
Verkaufspreis 140/Stk.
Variable Kosten 80/Stk.
Fixkosten 800 000

Nenne Sie die Formel.
Wann macht es Sinn, die Termine und Verantwortlichkeiten ins Verkaufkostenbudget zu integrieren?
         
Zählen Sie die Kostenarten in einem Verkaufskostenbudget auf.
Geben Sie je zwei Beispiele für fixe und variable Kosten im Verkaufsinnen- und Aussendienst.
Welche Kontrollen bilden den Schwerpunkt im Verkauf, beschreiben Sie die zwei Kontrollarten.
         
Welche Punkte beinhaltet ein Kontrollplan?
Was versteht man unter Mystery-Shopping?
Mit was für Methoden können folgende Ziele kontrolliert werden?

- Erfolg von Schulungen und Trainings
- Verhalten an Messeständen überprüfen
- DL- und Servicequalität überprüfen
         
Kontrolle der Kontrolle. Wieso wird überhaupt kontrolliert, was geschieht mit den Resultaten aus den Kontrollen?
Welche Mittel eignen sich als Kontrollmethoden?

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau