IHR1

Kärtchen: 58 | angezeigt: 1855 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Was für internationale Organisationen gibt es?
Was ist die FAO? Wichtige Punkte!
Was ist die ILO? Wichtige Punkte?
         
Was ist der IMF? Wichtige Punkte?
Was ist die EFTA? Wichtige Punkte?
Was ist die WHO? Wichtige Punkte?
         
Was ist die UNO? Wichtige Punkte?
Was ist die WTO? Wichtige Punkte?
Was ist die OECD? Wichtige Punkte?
         
Was ist der WGB? Wichtige Punkte?
Was wird unter Industrial Relations verstanden?
Wer sind die Akteure der Industrial Relations?
         
Was gilt als Collective Bargaining?
a) Wer entwickelt und verabschiedet seit einigen Jahren Richtlinien u. Verhaltensnormen im Zusammenhang von internationalen Geschäftstätigkeiten?

b) Wo liegt der Schwerpunkt?
a) Was sind Folgen von Globalisierung?

b) Wie schützen sich AN?
         
Was sind internationale Verhaltensnormen?
Welche Organe werden in der internationalen Gewerkschaftsarbeit unterschieden?
Wie können die Aufgaben im Rahmen der internationalen Gewerkschaftsarbeit zusammenfassend beschrieben werden?
         
Mit welchen Schwierigkeiten können AN-Vertreter/Gewerkschaften im internationalen Kontext bsp. konfrontiert werden?
Was für Handlungsfelder lassen sich indentifizieren bei denen vor allem organisierte AN-Vertreter/Gewerkschaften über Einflussmöglichkeiten verfügen?
Was sind internationale AG-Organisationen?
         
Bsp. internationaler AG-Organisationen?
a )Wem schreibt die EU die Errichtung eines Europäischen Betriebsrates (EBR) vor?

b) Was ist dabei wichtig?
Wie wurde das wirtschaftliche Umfeld in Europa seit dem Fall der Mauer verändert?
         
Was initiierte die EU nach langwierigen Verhandlungen im Rahmen des sozialen Dialoges 1994?
Wer ist bsp. an die EBR Richtlinien gebunden?
In welchen Bereichen liegen die Arbeitsbereiche des EBR in einer multinationalen Unternehmung im Informations- u. Anhörungsrecht?
         
Wichtige Punkte zur EBR Tagung
Für wen gelten die EBR Richtlinien?
Weshalb wirken sich die Richtlinien des EBR auf CH Unternehmen u. CH AN aus?
         
Wie viele Unternehmen sind in der CH nach gewerkschaftlichen Schätzungen von der EBR-Richtlinie betroffen?
Was trifft auf dem Arbeitsmarkt aufeinander?
Durch welche Besonderheiten zeichnet sich der Arbeitsmarkt aus?
         
Welche Typen von Arbeitslosigkeit unterscheidet man?
Was ist die friktionelle Arbeitslosigkeit?
Was ist die konjunkturelle Arbeitslosigkeit?
         
Was ist die strukturelle Arbeitslosigkeit?
Zu was führen Nachfrageveränderungen?
Was ist Sockelarbeitslosigkeit?
         
Was kann gegen Arbeitslosigkeit getan werden?
a) Worin besteht ein 1. Ansatz zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit? Weshalb?

b) Wo besteht ein 2. Ansatzpunkt?
Welche Ansatzpunkte zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit gibt es auf dem Gütermarkt?
         
Was versteht man unter der Stärkung der Wettbewerbskraft?
Was versteht man unter der Erhöhung der Standortattraktivität?
Was versteht man unter der Steigerung der Innovationsfähigkeit u. der Produktivität?
         
Was versteht man unter Beschäftigungsprogrammen?
Was sind Ansatzpunkte zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit auf dem Arbeitsmarkt?
Was versteht man unter Flexibilität des Arbeitsmarktes?
         
Welches sind Beispiele der Postulate aus dem Forderungskatalog zur Flexibilität des Arbeitsmarktes?
Was versteht man unter der Bildungspolitik in Bezug auf die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit?
Was kann geschehen wenn eine mögliche Arbeitszeitverkürzung nicht kostenneutral durchgeführt werden könnte?
         
Was wären die Folgen wenn eine allfällige Arbeitszeitverkürzung ohne Konsequenzen auf die Kosten bleiben würde?
Was für Überlegungen können zu ausländischen AN (Ausländerpolitik) gemacht werden?
Was wird mit den bilateralen Verträgen mit der EU eingeleitet?
         
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau