Güter- und Erbrecht

Kärtchen: 147 | angezeigt: 5163 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Was regelt das Güterrecht?
3 Güterstände
Wo ist Eherecht geregelt?
         
Was ist die Güterverbindung?
Wie können von den 3 Güterständen abweichende Regelungen getroffen weden?
Welcher Formvorschrift bedarf ein

Ehevertrag?
         
Welches ist der ordentliche Güterstand?
Errungenschaftsbeteiligung
-----------

Unterscheidung welcher Vermögensmassen?
Errungenschaft
----------------

gemeinschaftliches Gut vorhanden?
         
Was ist Eigengut?
Was zählt zum Eigengut (gem. ZGB)?


5 Versch.
Was ist in der Praxis oft problemlatisch bezüglich (bezüglich Vermögensmassen)?
         
Erträge aus Eigengut, Errungenschaft/Eigengut ?
Wie können Erträge aus Eigengut zu Eigengut gemacht werden?
Wertveränderungen des Eigenguts,
Errungeschaft/Eigengut?
         
Ersatzanschaffungen,
Eigengut/Errungenschaft?


Bsp.
Wie verhält es sich, wenn Eigengut nicht bewiesen werden kann?
Wie kann Eigengut unbestritten für ewig bewiesen werden?
         
Errungenschaft

Was gehört zu Vermögen der Errungenschaft?

3 Bsp.
Errungenschaft
------------
- wie verwaltet?
- Wie nennt man Errungenschaftsvermögen, wenn bei Auflösung der Ehe inf. Tod oder Scheidung Vermögen
- bei Ehegatten vorhanden ist?
- wenn ein Ehegatte überschuldet ist?
Errungenschaft
-------

Vorschlag bei beiden Ehegatten.

Wie nennt man das? Was ist zu beachten?
         
Errungenschaft
---------------

Was ist bei Errungeschaft bei Auflösung der Ehe (Tod/Scheidung)

bei Rückschlag (Schulden eines Ehegatten)
zu beachten?
Mehr- und Minderwertbeteiligung


in der Errungenschaft. Um was gehts?
Errungenschaft
----------

Formel zur Berechnung des Mehrwertanteils
         
Errungenschaft
--------------

Sind Mehrwert auszugleichen?
Minderwerte?

Mehrwertanteile ausschliessbar. Wie?
Errungenschaftsbeteiligung
---------------------

Unterschied bei Auflösung ob Aufl. infolge Tod oder Scheidung?
Errungenschaft
-------------------------

Auflösung in folge

--> Scheidung
         
Errungenschaft
-------------------

Aufösung infolge

--> Tod
Aufteilung Vermögenswerte
bei güterrechtlicher Auseinandersetzung.

Stichtag
--> bei Scheidung?
--> bei Tod?
Ermittlung Verkehrswerte einzelener Vermögenswerte bei güterrechtlicher Auseinandersetzung
----------------------------------
- WS, Konti, andere Guthaben
- Sachwerte (Schmuck, Kunst etc.)
- Immobilien
- Beteiligungen an Untern.
- Versicherungen
         
Gütergemeinschaft
-----------------

Wie ist Verwaltung?
Gütergemeinschaft
------------------------

Unterscheidung der Vermögensmassen
Gütergemeinschaft
-------------------

Wo fallen Erträge aus Eigengut
         
Gütergemeinschaft
---------------------

Auflösung der Ehe

--> im Todesfall
Gütergemeinschaft
------------------

Wie kann garantiert werden, dass bei Todesfall Gesamtgut an überlebenden Ehegatten übergeht?
Gütergemeinschaft
---------------------

Kann mittels Ehevertrag geregelt werden, dass bei Tod das Gesamtgut vollumfänglich an überlebenden Ehegatten übergeht, anstatt dass 1/2 in Nachlass fällt?
         
Wann macht die Gütergemeinschaft Sinn?
Gütergemeinschaft
-------------------

Auflösung der Ehe durch Scheidung.
Wie wird vorgegangen?
Beschränkte Gütergemeinschaft

Was ist das?
         
Gütertrennung
---------------


Wie ist Verwaltung des Vermögens während Ehe?
Gütertrennung
----------------

Unterliegt Vermögen der güterrechtlichen Teilung?
Gütertrennung
-------------------

Wie kann sie begründet werden?
         
Wann kann Gütertrennung

von GESETZES wegen angeordnet werden?
Wann kann Richter

Gütertrennung

anordnen?

1 Bsp.
Wann kann Richter Gütertrennung anordnen?
         
Güterverbindung
----------------

kann er nocht gemacht werden?

Vorhandene Vermögensmassen?

NICHT Prüfungsrelevant!!!
Auflösung

Güterverbindung

durch Todesfall

NICHT Prüfungsrelevant
Ehevertrag
----------

1- Welche Änderungen können damit gemacht werden

2- Formvorschrift?
         
Mögliche Anpassungen/Änderungen durch Ehevertrag
bei Güterstand der Errungenschaft?

(4)
Wann macht eine Zuweisung der Erträge aus Eigengut zu Eigengut des betreffenden Ehegatten Sinn?
Vorschlagszuweisung bei Errungenschaft
----------------------

Kann Errungenschaft problemlos (für Todesfall) dem überlebenden Ehegatten zugewiesen werden ? (damit keine Errungenschaft in Nachlass fällt) ?
         
Vorschlagszuweisung
------------

Gilt diese automatisch auch bei Scheidung?
Um was geht es bei der Vorschlagszuweisung?

Kann Eigengut (mittels Ehevertrag) zu Errungenschaft erklärt werden?
         
Um was geht es bei der Zueweisung von Geschäftsvermögen ins Eigengut des Betriebinhaber?
Ehevertrag:

Wiederverheiratungsklausel
Errungenschaftsbeteiligung
(Güterrecht)
--------------------------------

gemeinschaftliches Vermögen bei diesem Güterstand nicht vorgesehen, aber in Praxis oft anders, z. B. bei Liegenschaften
         
Errungenschaftsbeteiligung
------------------------------------
Liquidation Ehegattengesellschaft:


z. B. infolge Besitz von Liegenschaften

nach welchem Recht ist vorzugehen?
Errungenschaftsbeteiligung
--------------------------------

Wie läuft

Liquidation Ehegattengesellschaft

am Bsp. einer Liegenschaft, ab?
Gütergemeinschaft
------------------------

Wie verhält sich gemeinschaftliches Vermögen (z. B. Liegenschaft) bei Güterstand Gütergemeinschaft?
         
Gütergemeinschaft
------------------------

Was passiert mit gemeinschaftlichem Vermögen (z. B. Liegenschaft (Gesamteigentum)), bei Auflösung Ehe?
Gütergemeinschaft
--------------------------

Was passiert, wenn Güterstand Gütergemeinschaft ist und Liegenschaft gekauft wird (aussergrundbuchliches Gesamteigentum der Fall) und ein Ehegatte als Alleineigentümer im Grundbuch eingetragen ist?
Gütertrennung
--------------------

Gemeinschaftliches Vermögen
(z. B. Liegenschaft)

Vorgehen Auflösung Ehe?
         
Ehescheidung
---------------

1) 4 versch. Möglichkeiten der Durchführung


2) Gang zum Gericht immer nötig?
Ehescheidung
-----------------

Aus finanzieller Sicht
3 Bereiche zu beachten. Welche?
Ehescheidung
--------------

Bekannte Probleme bei güterrechtlicher Auseinandersetzung
         
Ehescheidung
---------------------

Unterhaltsleistungen

welche Aspekte sind bei der Festlegung zu beachten?
5 Bsp.
Ehescheidung
-----------------

Wer/Welcher Ehegatte leistet in der Regel Unterhaltszahlungen?
Ehescheidung
------------------

Wann ist es UNZUMUTBAR für einen Ehegatten, aufgrund Scheidung einer Erwerbstätigkeit nachzugehen?

Folge?
         
Ehescheidung
-----------------

Freizügigkeitsguthaben.

Was ist damit?
Ehescheidung
----------------
Fz-Guthaben:
Was passiert, wenn durch Ehescheidung 1/2 der Fz-Guthaben abgegeben werden müssen?
Ehescheidung:
-----------------
Fz-Guhtaben Teilung
Wenn:
- Teil Guthaben bereits ausbezahlt
- Vorbezüge WEF getätigt
- Alter- Invalidenvorsorge auf andere Weise gewährleistet ist
         
Ehescheidung
------------------
Steuerliche Folgen
Eingetragene Partnerschaft
--------------------------------

- ordentlicher Güterstand ?

- Vorgehen bei Auflösung ?
Eingetragene Partnerschaft
------------------------------

Was ist bei Finanzberatung zu beachten?
         
Konkubinat
---------------------------

- was ist das?

- gesetzliche Grundlagen vorhanden?

- welche Verhältnisse (Aspekte) zwischen Partnern sollten geregelt sein?
Konkubinat
------------------

Was kann neben rechtlichen und finanziellen Fragen noch in
Partnerschafts-/Konkubinatsvertrag geregelt werden? (3)
Konkubinat
----------------

Nicht-finanzielle Regelungen

(5)
         
Was für einen Güterstand haben Ehepaare, die vor 1988 geheiratet haben?
Konkubinat
--------------------

Vergleich Konkubinat
mit Ehe/eingetragener Partnerschaft --> in ()

(S. 26)

Wichtigste Unterschiede?
Erbrecht
------------

Gesetzliche Erbfolge

1) wann kommt sie zur Anwendung

2) gesetzliche Erben?
         
Erbrecht
-----------

Unterteilung gesetzliche Erben in 3 Gruppen
Erbrecht
-----------

Was passiert mit Nachlass, wenn keine (gesetzlichen und eingesetzten) Erben vorhanden sind ?
Gesetzliche Erbansprüche

Ausgangslage:
1) Hinterlassene: Ehegatte und Nachkommen
2) Ehegatte, jedoch KEINE Nachkommen

3) Ehegatte, kein Kinder, keine Eltern
         
Gesetzliche Erben

bei UNverheirateten
Wann gilt ungeborenes Kind als erberechtigt?
Erbrecht
-----------

Pflichtteile

für gesetzliche Erben:


S. 29
         
Erbrecht
-----------

Welche (gesetzlichen) Erben sind pflichtteilsgeschützt?


S. 30
Erbrecht
------------

1) Was ist das Gegenteil des Pflichtteils?

2) Was ist bei Ausschaffung letztwilliger Vefügungen zu beachten?

3) was passiert, falls sie verletzt werden und pflichtteilsgeschützte Erben Pflichtteile nicht erhalten?
Letzwillige Verfügungen
-----------------------

Wann werden solche gemacht?
         
Letzwillige Verfügungen
----------------------------

4 mögliche Arten
Letzwillige Verfügungen
--------------------------

Voraussetzungen für Gültigkeit
Erbrecht
--------------

Wer geniesst im CHerischen Erbrecht eine Sonderstellung?
         
Erbrecht
----------------


Was für Vorteile geniesst Ehepartner im CHerischen Erbrecht
Letzwillige Verfügung
--------------

Schenkung

Was gilt es zu beachten?
Letzwillige Verfügungen
-----------------------

Schenkungen an gesetztliche Erben.

Wann und inwiefern sind diese ausgleichungspflichtig?
         
Letzwillige Verfügungen
-----------------------

Schenkungen an Ehehatten/e. P.

Wann und inwiefern sind diese ausgleichungspflichtig?
Letzwillige Verfügungen
-----------------------

Schenkungen an andere Personen.

Wann und inwiefern sind diese ausgleichungspflichtig?
Erbrecht
--------------
welche Versicherungsleistungen sind

Erbrechtlich relevant?

(bzw. fallen ins Nachlassvermögen?)
         
Erbrecht
--------------
welche Versicherungsleistungen sind

Erbrechtlich NICHT relevant?

(bzw. fallen NICHT ins Nachlassvermögen?)
Erbrecht
--------------
Versicherungsleistungen

Können BVG Anteile zur Pflichtteilsberechnung herangezogen werden?
Erbrecht
--------------
Versicherungsleistunge:
Versicherungspolice mit Rückkaufswert.

Wie wird Guthaben zum Nachlass gerechnet?
(bzw. fallen ins Nachlassvermögen?)
         
Erbrech
------------


Kann enterbt werden?
bei pflichtteilsgeschützen Erben?
Erbrecht
--------------

Erbeneinsetzung

wen?
was zu beachten?
wo festhalten, wie?
Vermächtnis
----------------

Kann es ausgeschlagen werden?
         
Vermächtnis
---------------

Was ist das?


Bezeichnungsmöglichkeiten?
Vermächtnis
---------------


Wer ist verantwortlich für Ausrichtung der Vermächtnisse?
Vor- und Nacherben
----------------

Wo können die Einsetzung von Vor-/Nacherben geregelt werden?

Was passiert bei Tod des Vorerben?
Was passiert bei Tod des Nacherben?
         
Vor-/Nacherben
----------------

Dürfen solche auf gesamtem Nachlass eingesetzt werden?
Vor-/Nacherbeneinsetzung
-------------------

Praxis

z. B. bei Liegenschaft
oder Wertschriftendepot
Auflagen an Erben
---------------

um was gehts?
         
Weisungen auf den Tod
---------------

was sind das, um was gehts?
Erbverzicht
--------------

Wann macht er Sinn?
Erbverzicht
------------- (Spezialfälle)

1) Was passiert, wenn Erben, welche für Verzichtenden als Erben eingsetzt werden, Erbe ausschlagen?

2) was passiert, wenn Gläubiger aufgrund Zahlungsunfähigkeit des Erblassers zum Zpkt. des Todes nicht befriedigt werden können?
         
Erbvertrag

Auswahl- und Schiedsklauseln
--------------

um was geht es?
leztwillige Verfügung
--------------------

Handschriftliches Testament

Was ist zu beachten, damit es gültig ist?
leztwillige Verfügung
--------------------

Öffentliches Testament

Was ist zu beachten, damit es gültig ist?
         
leztwillige Verfügung
--------------------

Handschriftliches Testament
oder öffentliches Testament besser?
leztwillige Verfügung
--------------------

Öffentliches Testament

Warum braucht es 2 Zeugen? Was bestätigen diese?
leztwillige Verfügung
--------------------

Not-Testament

1) Wann kann es erstellt werden?
Vorgehen?
2)
         
leztwillige Verfügung
--------------------

1) Erbvertrag

(auch Erbverichtsvertrag)

2) Formvorschriften?
3) Spätere Abänderung/Aufhebung Vertrag?
Willensumsetzung
-------------------

Eintritt Todesfall mit Testament

Aufbewahrung von Testamenten
Willensumsetzung
-----------------

Erbgang wird wo eröffnet (bei Tod des Erblassers)?
         
Willensumsetzung
---------------------


Ausschlagung Erbschaft.
Wie und wann hat sie zu erfolgen?
Willensumsetzung
---------------------

Unklare Vermögenssituation des Erblassers

Erben, was zu tun?
Willensumsetzung
---------------------

Wie muss Erbe vorgehen, falls er merkt, dass seine Pflichtteile verletzt wurden?
         
Willensumsetzung
---------------------


Willensvollstrecker
Willensumsetzung
---------------------

Vollmachten. Gültigkeit nach Tod.
Ungültigkeitsklage bei letztwilligen Verfügungen möglich?

wer?bei wem?


innert welcher Frist?
Verjährt Ungüligkeitsklage?
         
Herabsetzungsklage
------------------

Wer kann ausser Erben auch noch Herabsetzungsklage machen?
Herabsetzungsklage
----------------

Was für eine Verjährungsfrist kennt sie?
Erbschaftsklage
------------

Um was gehts?
         
Erbteilung
--------------

Eine Teilung einer Erbschaft läuft in der Regel nach folgendem Prozess ab (6 Schritte)
Prozess der Erbteilung
--------------------------

Schritt 1

Eröffnung letztwilliger Verfügungen
Erbenbescheinigung
----------------------

Was steht drauf
         
Prozess der Erbteilung
--------------------------

Schritt 2

Sicherungsmassnahmen (3)
Prozess der Erbteilung
--------------------------

Schritt 3

Bildung der Erbengemeinschaft
Prozess der Erbteilung
--------------------------

Schritt 4

Durchführung der Erbteilung
         
Prozess der Erbteilung
--------------------------

Schritt 5

Vornahme von Ausgleichen
Prozess der Erbteilung
--------------------------

Schritt 6

Abschluss der Teilung
Nachlassplanung zu Lebzeiten
-----------------------------------

Folgende Vorkehrungen möglich (6)
         
Nachlassplanung
----------------

Meistbegünstigung des Ehegatten

Folgende 3 Massnahmen zur Absicherung des überlebenden Ehegatten möglich
Nachlassplanung
----------------------

Meistbegünstigung Ehegatten durch:

Güterrechtliche Massnahmen (2)
Nachlassplanung
----------------------

Meistbegünstigung Ehegatten durch:

Erbrechtliche Massnahmen (3)
         
Nachlassplanung auf den Tod hin
----------------------

Mittels letzwilligen Verfügungen können folgende Massnahmen getroffen werden (10)
Nachlassplanung bei eheähnlichen Lebensgemeinschaften (Konkubinat)
-------------------------------------

ohne letztwillige Verfügung kann Partner KEIN Erbe antreten. Deshalb mittels letzwilliger Verfügung folgendes Regeln (5)
Nachlassplanung
--------------------

bei Auslandschweizer
(CHer Bürger, wohnhaft im Ausland)

Möglichkeit des anzuwendenden Rechtes für Nachlassregelung?
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau