Pädagogische Psychologie

Kärtchen: 71 | angezeigt: 1599 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Was heisst Motivation laut dem Duden?

In welche beiden Teilbereiche kann die Motivation geteilt werden?
Unterscheide Motiv und Motivation!
Was sind die beiden Kernbegriffe der Alltagspsychologie laut Heider?
         
Was ist die zentrale These von Heider in der Alltagspsychologie?
Nenne die Merkmale vom Motivbegriff nach William McDougall.
Was sagen Spranger, Roth und Kob zum Elterninstinkt, Mutterinstinkt und Erzeihungsbedürfnis?
         
In welche beiden Hauptgruppen lässt sich die seelisch-geistige Erscheingung laut Rohracher teilen?
Nenne die drei Druckmotive!
Wie unterteilt Freud den menschlichen Apparat?
         
Wie kann ein Lebewesen laut Freud ein Trauma entwickeln?
Wie entsteht laut Freuds Triebtheorie menschliches Verhalten?
Nenne die Energie von der Sexualität und vom Tod.
         
Nenne die frühe Auffassung vom Trieben nach Freud.
nene die spätere Auffassung von Trieben laut Freud.
Nenne die Bedeutung der Psychoanalyse für die Motivationsforschung.
         
Nenne die Kritik an die Freudsche Triebtheorie!
Erkläre die Instinkttheorie nach Konrad Lorenz.
Was heisst das Parlament der Instinkte laut Lorenz?
         
Nenne die grossen Vier unter den Motivationsquellen nach Lorenz.
Nenne die Bedürfnisse nach Abraham Maslow.
Nenne die Kritik an Maslow.
         
Nenne die Kritik an die Trieb-, Instinkt-, und Bedürfnistheorie von Freud, Konrad und Maslow!
Erkläre die Grundvoraussetzung für die richtige Anleitung eines Kindes nach Lewin.
Welche Determinanten beeinflussen das Verhalten zu einem Zeitpunkt?

oder anders:

Welche Determinanten müssen zu diesem Zeitpunkt im Feld repräsentiert sein?
         
Was bedeutet Topologie?
Erkläre die Kraft, die Lage und die Potenz in einer Situation nach Lewin.
Was sind Quasibedürfnisse?

Wer sind die Vertreter?
         
Was sind die Bedingungen, damit ein Quasibedürfnis auftritt?
Was meint Lewin zur aristotelische Begrifflichkeit?
Unterscheide die Begrifflichkeit nach Aristoteles und nach Galilei.
         
Erkläre die Gestaltpsychologie, die Psychoanalyse und der Behaviorismus als Beispiel für Physik in der Psychologie.
Wo findet Homogenisierung der Psychologie statt?
Erkläre die Emotionstheorie von Schachter.
         
Nenne das Fazit von Schachters Emotionstheorie.
Schlussfolgerung zu Lewin.
Nenne die Kritik an Lewin.
         
Welche Emotionen sind universal - also werden überall gleich ausgedrückt und erkannt?
Wie sollten Eigenschaften und Funktionen von Emotionen untersucht werden?
Wozu dienen emotionale Prozesse?
         
Was sind die wichtigsten Aspekte im Vermittlungsprozess von der Umwelt und Organismus?
Was will Lewin mit seiner Homogenisierun der physikalischen Welt?
Wer sind die Vertreter der Bindungstheorie?
         
Was ist die These von Bowlby bezüglich Bindung?
Nenne die 5 Verhaltensweisen von Bowlby.
Erkläre die drei Formen der Vertrautheit laut Bischof.
         
Erkläre die Grundpolarität der Motivation in der Kindheit, Adolsezenz und im Erwachsenenalter.
Welche vier Phasen unterscheidet Hoffman bei der Entwicklung der empahtischen Reaktion?
Welche Gefühle entwickelt der Mensch aus ihren Erinnerungen und aus ihren Erwartungen?
         
Welche drei Arten von Motiven gibt es?
Erkläre den Begriff der Kognition.
Welche beiden Bedeutungen hat der Begriff Repräsentation?
         
Nenne den Begründer der Balance- und Attributionstheorie.
Welche Gestaltgesetzte erwähnt Heider in seiner Balancetheorie?
Erkläre die Balancetheorie von Heider und nenne die beiden hautpsächlichen Konzepte darin!
         
Erkläre den Halo - Effekt!
Wer ist der Begründer der kognitiven Dissonanztheorie?
Wem gehört folgendes Zitat:

" Wenn die Menschen Situaitonen als real definieren, so sind auch ihre Folgen real "
         
Diagramm Ursache einer Verhaltensweise.
Was bedeutet der distale und dier proximale Reiz?
Wer definierte den Dispostitionsbegriff und nenne das Beispiel dazu.
         
Wie kommen Attributionen zustande?
Weshalb attribuieren wir?
Welche Kriterien müssen gegeben sein, damit Menschen nach Attributionen suchen=
         
Wer sind die Pioniere der Leistungsmotivationsforschung?
Erkläre das Risikowahl - Modell von Atkinson.
Nenne die Vertreter der Leistungsattribution.
         
Welche vier Ursachenfaktoren nehmen Individuen zur nachträglichen Erklärung und zur Voraussage von ihrem leistungsbezogenen Handeln?
Welche Attribution verursacht stärkere typische Erwartungsänderungen?
Welches Attributionsmuster wirkt sich günstig auf die Erwartung und Anreiz aus?
         
Fasse die Ergebnise von der Studie von Beckman kurz zusammen.
Wer führte den Begriff der Kompetenz ein?

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau