SV6

Kärtchen: 51 | angezeigt: 1355 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

1) für wen gelten die Vorschriften über die Verhütung von Berufsunfällen u. Berufskrankheiten?

2) Was ist der AG bezüglich Verhütung von Berufsunfällen u. Berufskrankheiten verpflichtet?

3) Was sind die AN verpflichtet?

4) Welche Vorschriften müssen eingehalten werden?
1) Was regelte das 1912 in Kraft getretene Kranken- u. Unfallversicherungsgesetz u. wer war versichert?

2) Zweck des UVG?

3) Wann werden Leistungen erbracht?
1) Von wem wird die Unfallversicherung durchgeführt?

2) Was versteht man unter Mehrfachträgerschaft?
         
Was ist die SUVA?
1) Wer wird hauptsächlich durch andere Träger (Versicherer) als die SUVA obligatorisch versichert?

2) Was tut die Ersatzkasse?
1) Welche Risiken deckt die soziale Unfallversicherung?

2) Welche Unfälle gelten als BU?
         
1) Was sind NBU?

2) Was ist bei Angestellten, die weniger als 8 h/w bei einem AG arbeiten bezüglich UV zu beachten?

3) Welche Krankheiten gelten als Berufskrankheiten?
1) Was können schädigende Stoffe sein, die zu Berufskrankheiten führen können?

2) Was können Berufserkrankungen sein?
1) Wann sind unfallähnliche Körperschädigungen versichert?

2) Was für Körperschädigungen können es sein?

3) Wann beginnt die UV?

4) Wann endet die UV?
         
1) Was kann mit einer Abredeversicherung getan werden?

2) Wann muss die Prämie für die gewünschte Abrededauer gezahlt werden?

3) Wie hoch ist diese?
1) Was sind Sachleistungen?

2) Wie werden Pflegeleistungen (Heilbehandlung) u. Kostenvergütungen erbracht?

3) Wann kann der Versicherte den Arzt, Zahnarzt, Chiropraktiker, Apotheke u. Heilanstalt frei wählen?
1) Welche Kostenvergütungen gibt es?

2) Was für Hilfsmittel stellt die UV dem Versicherten zusätzlich zur Verfügung?

3) Was für Sachschäden sind gedeckt?
         
1) Wie sind Reise-, Transport- u. Rettungskosten im Ausland beschränkt?

2) Welchen Betrag zahlt die UV and die Bestattungskosten?
1) Welche Geldleistungen werden von der UV ausgerichtet?

2) Was ist für die Berechnung von Taggeldern u. Renten massgebend? Wo von geht man aus?

3) Was gilt für die Bemessung der Taggelder als versicherter Verdienst?

4) Was gilt für die Bemessung der Renten als versicherter Verdienst?
1) Wie hoch kann der versicherte Verdienst max. sein?

2) Was ist mit dem Betrag, der über das Maximum hinaus geht?

3) Für was erhalten die Bezüger von IV- u. Hinterlassenenrenten Zulagen?
         
1) Ab wann erhalten Verunfallte o. wegen Berufskrankheit Erkrankte, die vom Arzt als arbeitsunfähig erklärt werden ein Taggeld?

2) wie hoch ist dieses?

3) Für welche Tage erhält der Versicherte Taggeld?

4) Wie lange wird das Taggeld bezahlt?
1) Wann besteht Arbeitsunfähigkeit?

2) Ab wann leistet die UV das Taggeld?

3) Was ist Voraussetzung für den Bezug einer IV-Rente?
1) Wann wird eine IV-Rente erst festgesetzt?

2) Wieviel beträgt die IV-Rente bei voller Invalidität (IV-Grad 100%)?

3) Wie lange wird sie ausgezahlt?
         
Wie wird der IV-Grad berechnet?
1) Welche IV-Grade werden bei der
a) UVG u.
b) IV berechnet?

2) Was entspricht die UV-Komplementärrente?
1) Was geschieht wenn keine Koordinationsregel des UVG-Gesetzes eingreift?

2) Was darf bei der UVG-Komplementrärentenberechnung nicht berücksichtigt werden?

3) Was hat dies zur Folge?
         
1) Wann hat der UVG-Versicherte Anspruch auf eine angemessene Integritätsentschädigung?

2) Wann kommt die Integritätsentschädigung zur Auszahlung?

3) Wie wird sie gewährt? Um was handelt es sich im Prinzip?
Was für eine Summe wird bei der Integritätsenschädigung ausgezahlt?
1) Wer hat Anspruch auf Hilflosenentschädigung?

2) Welcher Betrag gelangt zur Auszahlung?

3) Wann erlischt der Anspruch auf Hilflosenentschädidung der AHV o. IV?
         
1) Wie viel % des versicherten Verdienstes des Verstorbenen erhalten
a) Witwen/Witwer
b) Halbwaisen
c) Vollwaisen
d) geschiedene Ehegatten

2) Welchen Betrag dürfen die Hinterlassenenrenten zusammen höchstens betragen?

3) Was soll dadurch vermieden werden?

4) Was geschieht beim Zusammentreffen der UV-Rente mit einer Rente der AHV?
1) Auf was haben Witwen Anspruch wenn sie die Anspruchsvoraussetzungen zum Bezug der Witwenrente nicht erfüllen?

2) Wie lange werden Witwen- u. Witwerrenten ausgezahlt?

3) Wann ist der geschiedene Ehegatte der Witwe o. dem Witwer gleichgestellt? Wie hoch ist dort die Hinterlassenenrente?
1) Wer erhält eine Halbwaisenrente u. wie hoch ist diese?

2) Wer erhält eine Vollwaisenrente u. wie hoch ist diese?

3) Wie lange werden Waisenrenten ausgezahlt?
         
1) Wer vollzieht die Bestimmungen über die Verhütung von Berufsunfällen u. Berufskrankheiten?

2) Die Förderung der Verhütung von Nichtberufsunfällen wurde vom UVG der SUVA u. den übrigen Versicherern übertragen. Was betreiben diese zu diesem Zweck?

3) Wer hat diese Aufgabe (aus 2) übernommen?
Wie erfolgt die Finanzierung der Unfallverhütung?
1) Wie erfolgt die Finanzierung der sozialen Unfallversicherung?

2) a) Wer übernimmt die Prämien der Berufsunfallversicherung?
b) Wer die dre Nichtberufsunfallversicherung?
c) Wer ist Schuldner für den ganzen Betrag?

3) Wie sind die Prämien der UV u
zu gestalten?
         
1) Wie werden die Prämien der UV festgesetzt?

2) Die wesentlichen Elemente für die frankenmässige Berechnung der Prämien werden durch was gebildet?

3) Was für Prämien setzt die UV fest?

4) Wie wird dies erreicht?
1) Was bilden die Prämienklassen der UV?

2) Wie werden die Prämien für jede Risikogemeinschaft festgelegt?

3) Was zeigt dieser Grundsatz, Ausdruck des Äquivalenzprinzips?
1) a) Wie werden die kurzfristigen Versicherungsleistungen (z.B. Pflegeleistungen, Taggelder) finanziert?
b) Was bedeutet das?

2) a) Wie werden die langfristigen Leistungen (z.B. Rentenzahlungen) finanziert?
b) Was bedeutet das?
         
1) Als was gelten die Beiträge des AG an die UV?

2) Was ist mit den Beiträgen der AN?

3) Was ist mit den Leistungen?
Wie erfolt des Meldeverfahren der UV?
Was geschieht wenn ein AN verunfallt?
         
Zweck der EO?
1) Beitragspflichtige Personen der EO?

2) Organisation der EO?
1) Welche Aufgabe haben die Ausgleichskasen bezüglich EO?

2) Aufgabe der Zentralen Ausgleichsstelle bei der EO?

3) Aufgabe der Rechnungsführer der Armee u. des Zivilschutzes bezüglich EO?
         
1) Was gilt bei der EO als Versicherungsausweis?

2) Wie wird die EO finanziert?

3) Wie hoch ist der EO-Beitragssatz?
Wer hat den EO-Beitrag zu tragen?
1) Was wird bei den Leistungen an die EO berücksichtigt?

2) Welche Entschädigungen gibt es in der zivilstandsunabhängigen Grundentschädigung?
         
1) Was gilt als Gradänderungsdienst?

2) Was deckt die Grundentschädigung?

3) Wie hoch ist die Untergrenze der Entschädigungen?

4) Höchstbetrag der Gesamtenschädigung?
1) Wie hoch darf die Gesamtenschädigung der EO bei Nichterwerbstätigen sein?

2) Wer erhält die Grundenschädigung?
Punkte zu den Kinderzulagen für Dienstleistende
         
1) Wer erhält Betreuungskostenzulage?

2) Was wird vergütet?

3) Was wird nicht vergütet?
1) Wer hat Anspruch auf eine Betriebszulage, in welcher Höhe?

2) Was soll damit gedeckt werden?
Geltendmachung des EO-Anspruchs
         
1) Wann kann die EO-Entschädigung durch eine Vollzugsordnung des Bundesrates and die Lohn- u. Preisentwicklung angepasst werden?

2) Wann beginnt, endet u. endet der Mutterschaftsenschädigungsanspruch vorzeitig?
1) Was kann die Mutter tun bei längerem Spitalaufenthalt des Kindes (mind. 3w)?

2) Höhe u. Art der Mutterschaftsenschädigung?
1) Was wird von der Mutterschaftsenschädigung abgezogen u. weshalb?

2) Auszahlung der MSE?
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau