Banken und Börsen - Fernuni Hagen

Kärtchen: 74 | angezeigt: 3324 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Stichwort Zinsänderungsrisiko in Form des Kursänderungsrisikos:

Welches sind die unmittelbaren Auswirkungen einer Zinsänderung?

Welches sind die mittelbaren Auswirkungen auf das zukünftige Endvermögen eines Investors im Liquidationszeitpunkt?
Erläutern Sie absolute und realtive Kursänderung als Indikatoren für die Zinsempfindlichkeit von Anleihen
Erläutern Sie die Kennzahl Duration als Elastizitätsmaß
         
Was ist ein Zero-Bond
Erläutern Sie fundamentale und technische Aktienanalyse
Gehen Sie auf den Barwert als Teil der Fundamentalanalyse ein
         
Erläutern Sie das Kurs/Gewinn-Verhältnis
Gehen Sie auf die Dow-Theorie ein als Verfahren zur Erfassung der Grundtendenz der Börse
Gehen Sie auf die Aktientrendanalyse als dominierends Verfahren der technischen analyse der Einzelaktie ein
         
Welche drei Beurteilungskriterien werden für festverzinsliche Wertpapiere herangezogen?
Nennen Sie Bestimmungsfaktoren für die Rentabilität einer Finanzanlage
Geben Sie die Gleichung zur Bestimmung des Kurses C0 eines festverzinslichen Wertpapiers an (bei idealtypischen Gegebenheiten)
         
Von welchen Einflussfaktoren wird der Kurs einer Anleihe bestimmt?
Was sind Termingeschäfte?
Erläutern Sie Termin- und Kassageschäfte - welche Art von Termingeschäften gibt es?
         
Was sind synthetische Fixgeschäfte
Gehen Sie auf die Straddle-Positionen ein
Was sind Spread-Positionen?
         
Erläutern Sie Bull-Strategien als Spekulationsstrategie
Bull-Spread-Strategien
Welche Bear-Strategien gibt es?
         
Was sind Strategien auf die Volatilität der Kursentwicklung?
Was sind Hedging-Strategien?

Was sind Hedging-Strategien?

         
Was sind Arbitragestrategien?

Gehen Sie auch auf das Dilemma der Arbitrage ein!
Erklären Sie "in the money", "out of the money" und "at the money"
Was ist der "innere Wert" einer Option?
         
Gehen Sie auf die Optionsprämie in Abhängigkeit vom Aktienkurs ein und erläutern Sie den Zusammenhang (und warum die Prämie als Versicherungszertifikat interpretiert werden kann).
Welche Einflussfaktoren gibt es auf die Optionsprämie?
Welche Typen von Börsen gibt es?
         
Was sind die Hauptleistungen von Börsen?
Nennen Sie die zwei Merkmale der ökonomischen Funktion der Börse als Intermediär im Wertpapierhandel.
Der materielle Börsenbegriff rekurriert auf vier Strukturmerkmale. Welche sind das?
         
Welches sind Primär- und Sekundärmarkt des Effektenmarktes und wo spielt die Börse eine Rolle?
Wie ist die Formel für die Errechnung der Rendite von Effekten und der Transaktionskosten?
Aus welchen Komponenten setzen sich die Transaktionskosten zusammen, die ein Anleger berücksichtigen sollte?
         
Erläutern Sie, was unter Risikotransformationsleistung (von Kreditinstituten) zu verstehen ist.
Die Risikotransformationsleistung (von Kreditinsituten) wird u.a. durch Nutzung von Diversifikationseffekten erklärt. Präzisieren Sie diesen Transformationseffekt, indem Sie insbesondere auf die Determinanten erfolgreicher Diversifikation eingehen.
Erläutern Sie den Effekt der Intermediärhaftung im Rahmen der Risikotransformation von Kreditinstituten.
         
Erläutern Sie die Spezialisierungseffekte Risikoseletion und Risikogestaltung im Rahmen der Risikotransformation durch Kreditinstitute
Was sind Kreditderivate und welche Bedeutung kommt ihnen im Rahmen erfolgreicher Risikotransformation zu?
Gehen Sie auf Einlagensicherungseinrichtungen ein und skizzieren Sie verschiedenen Einrichtungen in Deutschland
         
Erläutern Sie die Organisation der EZB in der EU und ihren Grundaufbau
Erläutern Sie die Elemente der Unabhägingkeit der EZB
Erläutern Sie Zielsetzungen und Möglichkeiten der EZB zur Durchführung einer restriktiven Geldpolitik - erläutern Sie die Wirkungen einer restr. GP am Beispiel der Pensionsgeschäfte
         
Erläutern Sie die drei Beurteilungskriterien, die zur Fundierung der Entscheidung über eine Anlage liquider Mittel in festverzinslichen Wertpapieren üblicherweise herangezogen werden
Definieren Sie den Begriff Aktienplatzierung
Erläutern Sie die Segmente des Frankfurter Aktienmarktes, die einer AG für ihren Börsengang grundsätzlich zur Verüfgung stehen. Gehen Sie speziell auf die Zulassungsvoraussetzungen und die Publizitätsanforderungen sowie die Art der Kursermittlung ein
         
Welche Funktionen kann ein Kreditinstitut als Finanzintermediär i.w.S. übernehmen (bei einem Börsengang)
Skizzieren Sie die Grundkonzeption der Vorschriften zur Wahrung von Solvabilität einer Bank (im Rahmen der Bankenaufsicht)
Skizzieren Sie die Grundkonzeption der Vorschriften zur Wahrung von Liquidität einer Bank (im Zusammenhang mit der Bankenaufsicht)
         
Was sind Anleihen?
Beurteilen Sie Vor- und Nachteile der Haftungsgemeinschaften der Bankenverbände im Rahmen der von ihnen unterhaltenen privaten Einlagensicherungssysteme
Skizzieren Sie die wichtigsten Merkmale der öffentlich-rechtlichen Entschädigungseinrichtungen (Einlagensicherungssysteme)
         
Gehen Sie auf verschiedene Determinanten erfolgreicher Risikotransformation aus Sicht der originären Geldgeber ein
Nennen Sie die wichtigsten Rechtsformen, in denen Kreditinstitute in Deutschland tätig sind
Dürfen Bankgeschäfte in Deutschland auch in der Form eines Einzelkaufmanns betrieben werden?
         
Nennen Sie Maßnahmen, durch die ein Kreditinstitut je nach Rechtsform seine aufsichtsrechtlich anrechenbaren Eigenmittel im Sinne des KWG erhöhen kann.
Was ist die EZB und welches primäre Ziel verfolgt das Europäische System der Zentralbanken?
Nennen und skizzieren Sie die geldpolitischen Instrumente des ESZB
         
Nennen Sie verschiedene Instrumente, mit denen das ESZB eine expansive Geldpolitik betreiben kann
Skizzieren Sie die Maßnahmen, die die EZB im Rahmen der aktuellen Finanzmarktkrise ergriffen hat
Was ist eine Spitzenrefinanzierungsfazilität?
         
Nennen Sie drei Dispositionsregeln zur Sicherung der bankbetrieblichen Zahlungsfähigkeit!
Was sagt die Goldene Bankregel und welche Annahmen liegen ihr zugrunde?
Erläutern Sie die Bodensatzregel und ihre Annahmen!
         
Erläuten Sie die Shiftability-Regel und ihre Annahmen!
Was besagt die Liquiditätsvorschrift des KWG?
Neben der Transformation von Risiken, welche weiteren Funktionen können Kreditinstitute als Finanzintermediäre i.e.S. und i.w.S. erbringen?
         
Erläutern Sie die Intermediärhaftung im Rahmen der Risikotransformation von Kreditinstituten!
Was versteht man unter "Value at Risk"?
Welche alternativen Berechnungsverfahren des Value at Risk kennen Sie?
         
Diskutieren Sie, inwiefern sich die Renditeverteilung von Aktien und Krediten unterschiedet und ob eine Normalverteilungshypothese für die Renditeverteilung gerechtfertigt sein kann. Gehen Sie dabei sowohl auf mögliche Ergebnisverteilungen als auch auf die unterschiedliche Haltedauer ein!
(im Rahmen der VaR-Diskussion)
Wie lautet die in Deutschland übliche Erfüllungsregel (im Rahmen des Aktienhandels)

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau