VWL HDP 1-2008

Kärtchen: 21 | angezeigt: 3694 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Gebrauchsgueter
Komplementaergut
Antizyklisches Verhalten im Zusammenhang mit der so genannten Schuldenbremse
         
Landesindex der Konsumentenpreise
Devisen

Ertragsbilanzüberschuss

         
IMF (internationaler Währungsfonds)

Zu den Grundbedürfnissen von Menschen zählen 1,2,3
Wenn das Verfolgen von Ziel A das Erreichen von Ziel B unterstützt, spricht man von 4
In einer Rezession nimmt die finanzielle Belastung der öffentlichen Hand zu, weil die Arbeitslosenquote 5 und die Steuereinnahmen gleichzeitig 6
Öffnung der Finanzmärkte 7
Schutz von geistigem Eigentum 8
Der Kanton Zürich beschaft für CHF 20 Mio. neue Geräte 9
Abbau von Subventionen und Dumping 10
Die Weltbank betreibt heute vorwiegend 11 . ;
mit der Schaffung von geordneten Währungsbeziehungen befasst sich vor allem der 12 .
Für den Erhalt bzw. Ausbau des Sozialstaates Schweiz setzen sich ein
13,14

1. Die zunehmende Überalterung der Bevölkerung in der Schweiz führt zu Problemen bei der Finanzierung der AHV.
2. Wenn eine Schweizer Firma Erdöl importiert, fliessen der Schweiz Devisen zu.
3. Wirtschaftlicher Fortschritt und Wirtschaftswachstum sind auch ohne Investitionen möglich.
4. Wenn eine Aktiengesellschaft 15% ihres Jahresgewinns den Reserven zuweist, spricht man von Sparen.
5. Starker und langanhaltender Frost zerstört die Pflanzen und führt zu Ernteausfällen. Das kann inflationär wirken.
6. Ein staatlich angesetzter Höchstpreis für ein bestimmtes Produkt liegt immer oberhalb des Marktpreises für dieses Produkt.
         
Merken Sie die Falchen Aussagen an mit den Zahlen

1. Entwicklungszusammenarbeit hat vor allem Wohtfahrtsvermehrung zum Ziel.
2. Bei der Automatisierung wird der Produktionsfaktor Kapital durch den
3. Im Wirtschaftskreislauf fliessen der Güter- und der Geldstrom im Uhrzeigersinn.
4. Inflation ist vorwiegend ein Problem von hoch entwickelten Industriestaaten.
Die monetären konjunkturpolitischen Instrumente werden von der Schweizerischen
Durch was für Massnahmen könnte der Staat die Investitionstätigkeit der Unternehmungen positiv beeinflussen? Beschreiben Sie eine Massnahme genau.
Weshalb sagt man, dass Investieren eine Voraussetzung für Sparen sei?
         
Der Wechselkurs den USD sank von über CHF 1.21 vorübergehend auf knapp unter CHF 1.10. Handelt es sich dabei um eine Kursverbesserung oder um eine Kursverschlechterung aus der Sicht der Schweiz? Begründen sie Ihre Antwort!
Nennen Sie 2 mögliche Gründe für eine Kurverschlechterung des amerikanischen Dollars.
Beschreiben Sie die Folgen einer Kursverbesserung des Schweizer Frankens für die Tourismusbranche ausführlich mit Vor- und Nachteilen.
         
Ökologie

Nennen sie 2 Vorteile der Internalisierung der externe Kosten aus ökologischer Sicht.
Ökologie

Nennen Sie 2 praktische Beispiele der Anwendung des Verursacherprinzips.
Welche Aufgaben (Funktionen) hat Geld zu erfüllen?
         
Der Landesindex der Konsumentenpreise LIK (Basis Dez. 2005=100) hat sich von November 2006 bis November 2007 von 100.6 auf 100.4 Punkten verändert.
Wie gross war die Jahresteuerung in diesem Zeitraum in Prozenten auf 3 Stellen nach dem Komma genau? (Der rechnen weg muss nachvollziehbar sein!)
Die SNB rechnet in ihrer Geldpolitischen Lagebeurteilung vom 13. Dezember 2007 mit einem Wachstum des realen BIP von rund 2%. Erklären Sie in diesem Zusammenhang den Begriff reales BIP.
Nennen sie 1 Grund, der die SNB veranlasst haben können, das Liborzielband am 13. Dezember 2007 unverändert bei 2,25% - 3,25 zu belassen, das heisst nicht zu erhöhen.
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau