Verkaufstechnik - Verkauf

Kärtchen: 126 | angezeigt: 4112 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Nennen Sie drei Angaben, welche in einer Kundenkartei enthalten sein müssen
Welches sind mögliche Ziele für einen Feldverkauf?
Was versteht man unter Planung ganz allgemein?
         
Was beinhaltet die Kudnenselektion?
Welche Arbeiten stehen im Zentrum des Verkaufs?
Nennen Sie drei Kennziffern, um einen Erfolg zu messen.
         
Welchen Zwecken und wem dient der Lehrplan?
Was versteht man unter einem "Lernplateau" und warum entsteht es?
Erklären Sie den Unterschied zwischen Pädagogik und Andragogik!
         
Welcher Führungsstil eignet sich für den Ausbildner?
Wie läuft eine erfolgreiche Demonstration ab?
Welcher Grundsatz gilt bei der Entgegennahme von Reklamationen?
         
Welches ist der beste Moment einen Abschluss einzuleiten?
Welches sind die zwei Haupthintergründe von Kundeneinwänden?
Welches ist das geeignetste Hilfsmittel zur Besuchsvorbereitung?
         
Was folgt auf einen Reiz?
Welche Verkaufsformen unterscheidet man?
Nach welchen Kriterien kann die Feldgrösse bestimmt werden?
         
Um welche drei Ebenen können sich Reklamationen drehen?
Nennen Sie drei Abschlussmethoden!
Wozu werden Kontrollfragen verwendet?
         
Welche drei Fragen stehen im Zentrum einer Besuchsvorbereitung?
Nennen Sie die hierarchische Ordnung des Lernens nach Gagné.
Welches sind die Hauptbestandteile der Kontaktqualität?
         
Aus welchen Elementen besteht Führung?
In welchen Stufen wird eine Kundenselektion vorgenommen?
Welches sind die Hauptaufgaben eines Verkaufs?
         
Zu was dient eine Verkaufsplanung?
Welche optischen Hilfsmittel kennen Sie?
Wie werden die Ausbildungsziele unterteilt?
         
Wie kann das Erinnern gefördert werden?
Was verstehen Sie unter Didaktik?
Auf welche Weise kann der Übertritt von Infos vom Kurzzeitgedächnis ins Langzeitgedächnis beschleunigt werden?
         
Nennen Sie fünf Grundsätze am Telefon.
Nennen Sie vier andere Wörter für Motiv.
Welche Gruppen von Verkaufshilfsmitteln kennen Sie?
         
Welches sind die bekannten Einwandtechniken?
Nennen Sie drei Argumente, welche gegen eine Besuchsvereinbarung sprechen.
Welche Phasen werden im Ablauf des Lernprozesses unterschieden?
         
Von welchen Elementen hängt die Kontaktquantität ab?
Wie werden die sekundären Verkaufspläne unterteilt?
Warum woll eine Produktselektion vorgenommen werden?
         
Nennen Sie je einen Vor- und Nachteil von Absatzzielen.
Was beinhaltet eine Zielsetzung?
Nennen Sie zwei akustische Hilfsmittel.
         
Nennen Sie fünf Tätigkeitwörter in Lernzielen.
Nennen Sie fünf Massnahmen, um Lernschwierigkeiten zu überwinden.
Welche Aufgaben hat der Ausbildner?
         
Nennen Sie die drei Teile des Gedächtnisses.
Welche Verkaufsfunktionen kennen Sie?
Wie behandeln Sie einen Besserwisser im Verkaufsgespräch?
         
Welches sin die drei zentralen Fragen der Besuchsauswertung?
Wie kann man einen Preis optisch verbilligen?
Nennen Sie die bekannten Fragetechniken.
         
Welche zwei Arten von Gruppen unterscheiden wir?
Was beinhaltet die Feldgrösse?
Welche Planungstypen sind bekannt?
         
Was bestimmt die Kontaktqualität?
Nennen Sie je einen Vor- und Nachteil von DB-Zielen.
Was versteht man unter einem Verkaufskontakt?
         
Nennen Sie einige Hinweise für die Verwendung der Ausbildungshilfsmittel.
Was heisst Validierung der Lernziele?
Was verstehen Sie unter Ausbildungskontinuität?
         
Nennen Sie die zwei Hauptgruppen der Lernvoraussetzungen des Auszubildenden.
Nennen Sie drei Faktoren, die zur unmittelbar sachbezogenen Motivation gezählt werden.
Was beinhaltet die Sekundärplanung im Verkauf?
         
Warum sind der Verkaufspsychologie Grenzengesetzt?
Welche Beeinflussungsebenen fehlen dem Telefonverkäufer?
Welche Gründe, Rabatte zu gewähren, gibt es? Nennen sie sechs Möglichkeiten.
         
Nennen Sie drei Argumente, welche für eine Besuchsvereinbarung sprechung.
Welche weiteren Voraussetzungen sind zu erfüllen, um Probleme zu lösen?
Was versteht man unter Kontaktquantität?
         
Wie werden die primären Verkaufspläne unterteilt?
Nennen Sie drei Argumente, welche für eine Besuchsvereinbarung sprechen.
Mittels welchen Verfahren können in der Praxis Kundenlassen selektioniert werden?
         
Wie können Verkaufsziele formuliert weden?
Nennen Sie eine Definition von Verkauf.
Was ist in den Lernzielen enthalten?
         
Aus welchen drei Teilen besteht das Dikaktische Dreieck?
Wie definieren Sie Methodik?
Nennen Sie die Grundsätze für den Ausbildner im Zusammenhang der Gruppenpädagogik.
         
Nennen Sie die sechs Schritte bei der persönlichen Reklamationsbehandlung.
Welche unbewussten Motive kennen Sie?
Was verstehen Sie unter "pencil- selling"?
         
Nennen Sie zwei mögliche Verhalten, wenn ein Kunde einwendet, der Preis sei zu hoch.
Welche Argumentationsartenkönnen unterschieden werden?
Was soll in der Phase der Motivation erreicht werden?
         
Was legt die Kontaktperiodizität fest?
Welche Planungshorizonte sind bekannt?
Welche Unternehmungsinformationen müssen zur Produkteselektion beigezogen werden?
         
Nennen Sie je einen Vor- und Nachteil von Umsatzzielen.
Was sind Absatzhelfer?
Nennen Sie drei audiovisuelle Hilfsmittel.
         
Was heisst Taxinomie der Lernziele?
Welche organisatorischen Fragen sind beim Entwurf einer betrieblichen Ausbildungskonzeption im Voraus zu entscheiden?
Nennen Sie acht Eigenschaften, Fähigkeiten und Kenntnisse, die ein Ausbildner haben sollte..
         
Nennen Sie zwei Teile der Intelligenz.
Wie ist ein Verkaufskonzept aufgebaut?
Wie verhält sich ein Kunde, der aus dem Kindheits-ich reagiert?
         
Welche Beeinflussungsebenen stehen dem Telefonverkäufer zur Verfügung?
Was ist ein Nettopreissystem?
Nennen Sie fünf mögliche Besuchsziele.
         
Welche Bereiche deckt das Lernen ab?
Welche Kontaktformen sind bekannt?
Wie viele Telefonkontakte schafft ein Telefonverkäufer pro Tag?
         
Welche Punkte beinhaltet eine Verkaufsplanung?
Was versteht man unter einem erkaufsprozess?
Wem hilft die Erfolgskontrolle?
         
Nennen Sie die fünf Phasen beim Aufbau von Unterrichtseinheiten.
Zählen Sie die einzelnen Phasen eines Ausbildungskonzeptes auf.
Wie wird die Verstärkung unterteilt?
         
Definieren Sie den Begriff Pädagogik.
Welche Prozessefinden in einer Seminargruppe statt?
Verbessern sie den Antiverkaufsausdruck "Sie müssen halt entschuldigen".
         
Wie können mögliche Barrieren bei Sekretärinnen überwunden werden?
Nennen sie fünf Punkte, die Abschlüsse scheitern lassen könen.
In welcher Phase werden offene Fragen verwendet?
         
Nennen Sie die zwei Gruppenrollen.
Welche Mängel trifft man oft bei Demonstrationen an?
Nennen Sie zwei Arten von Tests, um Wissen zu prüfen.
         
Welche Lehrmethoden kennen Sie?
Welche Faktoren sind zur Ermittlung des Ausbildungsbedarfs von Auszubildenden wichtig?
Was ist eine Lernkurve, wie verläuft sie?
         
Nennen Sie Nachbarwissenschaften der Pädagogik.
Von welchen Einflussfaktoren hängt ein Verkaufsprozess ab?
Welche Elemente beinhaltet eine Verkaufsstrategie?
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau