Restprüfung

Kärtchen: 111 | angezeigt: 3998 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Marktgrößen, Marktkennzahlen:(6)
Marktpotenzial
Marktvolumen
         
Absatzpotenzial:
Absatzvolumen
Marktanteil
         
Marktwachstum
Grad der Marksättigung
Marktposition
         
Branchenstrukturanalyse
Untersuchung des relevanten Marktes (Mikroumwelt) Def?
Analyse der Unternehmensumwelt (Makroumwelt) Def?
         
Methoden der Marktforschung?
Primärforschung, untere Methoden
Sekundärforschung interne Datenquellen?(6)
         
Sekundärforschung externe Datenquellen?(6)
Welcher Vorteil hat die Sekundärforschung?
Primärforschung Definition
         
Marktforschungsprozess, Prinzipiell durchläuft jede Marktuntersuchung verschiedene Phasen:(6)
Im Marktforschungsprozess gibt es das Design, was passiert in dieser Prozessphase?(4)
Im Marktforschungsprozess gibt es das Entscheidung, was passiert in dieser Prozessphase?(1)
         
Was ist die Konkurrenzforschung?
Die Marktforschung erfüllt für Unternehmen vielfältige Aufgaben:(6)
In der Marktforschung werden abhängig vom Zeithorizont die Marktanalyse, die Marktbeobachtung und die Marktprognose unterschieden.
Was bedeutet Marktanalyse?
         
In der Marktforschung werden abhängig vom Zeithorizont die Marktanalyse, die Marktbeobachtung und die Marktprognose unterschieden.
Was bedeutet Marktbeobachtung?
In der Marktforschung werden abhängig vom Zeithorizont die Marktanalyse, die Marktbeobachtung und die Marktprognose unterschieden.
Was bedeutet Marktprognose ?
SMART ?
         
Marktforschung Definition
Eine Marktuntersuchung kann in zwei Formen erfolgen, wie lauten diese?
Eine Marktuntersuchung kann in zwei Formen erfolgen, wie lauten diese?
         
Was zeichnet die Marktforschung aus?(3)
Was zeichnet die Markterkundung aus?(3)
Nenne die 4 Kaufphasen?
         
Was versteht man unter Voll- und Teilerhebungen?
Ziele der Marktforschung(4)
Was versteht man unter Allgemeine Markt- und Branchendaten?
         
Nenne Methoden der Situationsanalyse
Phasen des Dienstleistungslebenszyklus, von Anfang bis Ende. (4)
Nenne die Bestandteile des BCG-Portfolio, auch bekannt als BCG-Matrix ?
         
Was versteht man unter Question Marks?
Aus was besteht die X und Y Achse bei dem BGC Portfolio?
         
Was versteht man unter Stars?
Marktwachstum/Relativer Marktwachstum?
Wieviel Phasen hat der Dienstleistungs bzw. Produktlebenszyklus?
Was passiert in der Sättigungsphase?
         
Einführungsphase Dienstleistungslebenszyklus
Was versteht man unter der Wachstumsphase?
Was versteht man unter der Reifephase?
         
Was versteht man unter Sättigungsphase?
Die BGC Portfolio-Matrix weißt zu welcher Methode der Situationsanalyse?
Was versteht man unter der Marktstimulierungsstrategie?
(+2 Hauptpunkte)
         
Was versteht man unter der Marktparzellierungsstrategie ?
Nenne die Preis-Positionierungsstrategien
Nenne die Preisstrategien
         
Nenne die Marktbearbeitungsstrategien nach Ansoff
Nenne Marktbearbeitungsstrategien (4)
Marktarealstrategien
         
Was versteht man unter der selektiven Gebietsausdehnung?
Nenne Preiseinführungsstrategien (2)
Was versteht man unter der Skimmingstrategie ?
         
Wettbewerbsvorteilsstrategien (nach Porter) stellen nur das Spiegelbild der Marktstimulierungsstrategien
(Präferenz- oder Preis-Mengen-Strategie) auf der Wettbewerbsseite dar.

Was sagt Porter aus?
Preisbündelung Definition
Mischkalkulation Definition
         
Was ist die Break-Even-Analysen?
Was ist der Ausgangspunkt des QM? (gemäß ISO 9001 ff.)
Definiere Qualitätsmanagementhandbuch
         
Was bedeutet EFQM ?
Was ist die • Radarlogik?
Ähnlich wie bei anderen Managementsystemen sind mit einem AMS folgender Nutzen verbunden:(8)
         
Voraussetzung für Zertifizierung(3) [SCC/SCP]
Beschreibe das Zertifizierungsverfahren:
Wie lange ist das SCP Zertifikat gültig?
         
Was ist CLV?
Schritter der Marktsegmentierung?(3)
Segmentierungskriterien B2B Märkte,
         
Marktsegment Def
Was ist das Ziel der strategischen Positionierung ?
Grundsätzlich unterscheidet man 2 Marketingziele
         
Nenne Marketingstrategien:(4)
Nenne Voraussetzungen für die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems
Qualitätsmanagementsysteme arbeiten mit sogenannten Managementnormen.
Was sind Normen? Was legen diese fest?
         
Was versteht man unter Prozessorientierung bei QM?
Was ist Grundprinzip eines jedes Managementsystems?
Nenne Ablauf der Zertifizierung:
         
Vorteile Zertifzierung
Nachteil Zertifzierung
Zentrale Begriffe

Eng verbunden mit einem Kundenbeziehungsmanagement sind die folgenden Begriffe (4)
         
Die Stärke einer Kundenbeziehung lässt sich an 3 Bereichen festmachen:
Weiche Faktoren
In jeder Beziehung zu Kunden spielen auch weiche Faktoren, insbesondere im zwischenmenschlichen
Kontakt, eine Rolle.

Nenne weiche Faktoren der Kundenbeziehung?(6)
Wann liegt aus Nachfragersicht Kundenbindung vor?
         
Was ist die wichtigste Voraussetzung für die Kundenbindung?
Was ist Kundenloyalität?
Definiere Kundenwert
         
Das Kundenbeziehungsmanagement unterscheidet drei Aufgabenbereiche: (3Rs)
Was ist der Kundenbeziehungslebenszyklus?
Nenne die Phasen des Kundenbeziehungslebenszyklus?
         
Was versteht man unter dem analytisches CRM?
Was versteht man unter dem operatives CRM?
Was versteht man unter dem kommunikatives CRM?
         
Was versteht man unter einem Kollaboratives CRM?
Was sind Ziele der Kundenbewertung?
Welche Informationen könnendie in den Kundenwert einfließen?
         
Nenne die Methoden der Kundenbewertung:
Ziele Interessentenmanagement
Die besonderen Ziele bzw. Aufgaben des Kundenbeziehungsmanagements sind:(6)
         
Formen der Kundenbetreuung (4)
Und Erläutere diese
Was ist die Reaktive Kundenbetreuung ?
Was ist die Proaktive Kundenbetreuung?
         
Mit der Einführung eines Beschwerdemanagements sind verschiedene Ziele verbunden:
Prozess des Beschwerdemanagements (6)
Marketing-Controlling Def
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau