Organizational Behaviour IV-Fernuni Hagen

Kärtchen: 88 | angezeigt: 1722 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Begriff Wandel vs. Veränderung
externe Ursachen organisationalen Wandels
interne Ursachen organisationalen Wandels
         
Umfang vs. Organisationsbereiche des Wandels
Ebenen des Wandels
Formen des Wandels
         
ungeplanter organisationaler Wandel
geplanter organisationaler Wandel
Schichtenmodell des geplanten Wandels
         
Wandel 1.Ordnung (Evolution)
Wandel 2.Ordnung (Revolution)
Äusserungsformen von Widerständen bei organisationalen Wandel
         
Organisationsinterne Gründe für Widerstände
Organisationsexterne Gründe für Widerstände
externe Widerstände gegen organisationalen Wandel
         
Personentypen des Widerstands
Verlaufsphasen eines Veränderungsprozesses aus der Sicht der Betroffenen
Definition Organisationsentwicklung
         
Ziele der Organisationsentwicklung
Merkmale der Organisationsentwicklung
Komponenten der Organisationsentwicklung
         
Phasen der Organisationsentwicklung (Lewin)
Techniken zur Intervention in der Veränderungsphase (Moving)
Organistionstransformation
         
Auslöser der Organisationstransformation
Definition Organisationstransformation
Merkmale der Organisationstransformation
         
Ziele der Organisationstransformation
Objekte der Organisationstransformation
4 Phasen des Transformationsprozesses
         
Methoden u. Techniken der Organisationstransformation
Definition organisationalen Lernens
Ziele organisationalen Lernens
         
Merkmale lernender Organisationen
Verschiedene Lernarten
Lernphasen des erfahrungsorientierten Lernens
         
Lernträger
Lernebenen
Feedforward-Prozess
         
Das adaptiv-erfahrungsbasierte Lernkonzept von March/ Olsen
Versuch-und-Irrtum Lernkonzept
Kritik des adaptiverfahrungsbasierten Lernkonzepts
         
Kultur-Ansatz von Argyris u. Schön
Merkmale Theory-in-use
Merkmale Espoused Theorie
         
Klassifizierung verschiedener Lernzyklen (Argyris u. Schön)
Lernen erster Ordnung (single-loop-learning)
Lernen zweiter Ordnung (double-loop-learning)
         
Meta-Lernen (deutero-learning)
Unterteilung von Orga’s in 2 Arten (Argyris u. Schön)
Charakteristika für Model-I
         
Charakteristika für Modell-II
Funktional-interpretative Lernansatz von Daft/ Huber
systemisch-strukturelle Perspektive
         
Interpretative Perspektive
4 Organisationsformen des Lernens
traditionelle Bürokratie
         
erweiterte Bürokratie
selbstgestaltende Organisationen
experimentelle Organisationen
         
integrativ-systemische Ansatz von Senge
5 Fähigkeiten zur Förderung der Lernfähigkeit einer Organisation nach Senge
Lernhindernisse von und in Orgas nach Senge
         
Moderne Organisationsformen
Intraorganisationale Netzwerke
transnationales Organisationsmodell
         
Charakteristika für interorganisationale Netzwerke
Typologie interorganisationaler Netzwerbeziehungen
strategisches Netzwerk
         
Steuerungsmerkmale von Netzwerkorganisationen
Virtuelle Netzwerke (Unternehmen)
Merkmale virtueller Unternehmen
         
vier Merkmale virtueller Netzwerke
Strategische Allianzen
drei abgrenzende Allianzformen
         
Problemfelder strategischer Allianzen
additive Allianzen
komplementäre Allianzen
         
Ausprägungen der Allianzen
Vorteile strategischer Allianzen
Nachteile strategischer Allianzen
         
Merkmale der modularen Organisation
Ansätze zur Modularisierung von Organisationen
Modularisierung auf der Ebene des Unternehmens (Makroebene)
         
Modularisierung auf der Ebene der Prozessketten (Mesoebene)
Modularisierung auf der Ebene der Arbeitsorganisation (Mikroebene)
Vorteile modularer Organisationen
         
Kritik an modularen Organisationen

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau