C Begriffe 1

Kärtchen: 26 | angezeigt: 1216 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Energiebarriere, die von den zusammengeführten Reaktionspartnern überwunden werden muß, damit eine Reaktion ablaufen kann.
Chemische Reaktion, die Verbindungen in Elementarstoffe (und Verbindungn) überführt
Kleinstes der Kleinsten Teilchen in der Chemie, das elektrisch neutral (ungeladen) ist
         
Vorgang,
- bei dem die Beschaffenheit von Stoffen ändert
- der Stoffe in andere Stoffe überführt
Reinstoff,
- dessen kleinste Teilchen aus einer Atomsorte
bestehen
- der durch keine Chemische Reaktion aufge-
trennt werden kann
Vorgang, bei dem die Produkte energetisch höher liegen als die Edukte; somit insgesamt Energie aufgenommen wird: ?H ist positiv. Wird keine andere Energie zugeführt, so wird Wärme aufgenommen; die Probe kühlt ab.
         
Energie-Zustand eines Systems: Von aussen beobachtbar als Wärmetönung oder Volumen-
arbeit bei Ihrer Veränderung in Physikalischen Vorgängen und Chemischen Reaktionen
Vorgang, bei dem die Produkte energetisch tiefer als die Edukte liegen; somit wird Energie abgegeben: ?H ist negativ. Wird die freiwerdende Energie nicht umgewandelt, wird Wärme freigesetzt; die Probe erwärmt sich.
Stoffprobe, die
- aus verschiedenen Reinstoffen besteht
- durch Physikalische Vorgänge in Reinstoffe aufgetrennt werden kann
         
Elektrisch geladenes Kleinstes Teilchen
Grund-Einheit aus der ein Stoff aufgebaut ist
Flüssige Stoffprobe; Gemisch, das aus einem Lösungsmittel und mindestens einem homogen darin gelösten Reinstoff besteht
         
Ein ungeladener Atom-Verband aus mindestens zwei Atomen
Anteil einer Stoffprobe, in dem
- alle äusserlich messbaren Eigenschaften gleich sind
- alle Teilchen-Sorten einheitlich angeordnet sind
Vorgang, bei dem der Zustand, nicht aber die Beschaffenheit von Stoffen ändert
         
Die Differenz der Enthalpien der Produkte und der Edukte. Abkürzung "Delta"RH.
Sie gibt den Energieumsatz einer bei konstantem Druck durchgeführten Reaktion an.
Stoffprobe, die
- aus nur einer Sorte Kleinster Teilchen besteht
- durch keinen Physikalischen Vorgang aufge trennt werden kann
Teil der Materie, den wir betrachten und diskutieren
         
Heterogenes (auf der Ebene Kleinster Teilchen nicht uniform verteilbares) Gemisch aus einer Flüssigkeit und einem darin fein verteilten Feststoff
Chemische Reaktion, die Elementarstoffe (und Verbindungn) in Verbindungen überführt
Physikalischer Vorgang zum Auftrennen von Gemischen in Reinstoffe
         
Reinstoff, dessen kleinste Teilchen aus mindestens zwei Atomsorten bestehen
Stoffeigenschaft: Temperatur, bei der ein Stoff vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatszustand übergeht
Stoffeigenschaft, die die Masse pro Volumen bezeichnet
         
Raum, den die Stoffmenge von einem mol eines Gases bei Standardbedingungen einnnimmt (22.41 L/mol)
Zähleinheit für Kleinste Teilchen
(6.02 * 10hoch23 Stück)

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau