Markom PE

Kärtchen: 93 | angezeigt: 865 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Das Ausbildungskonzept

- zusätzliche Aspekte: Zeithorizont

Das Ausbildungskonzept

- zusätzliche Aspekte: Kosten und Leistungsbeiträge
Das Ausbildungskonzept

- zusätzliche Aspekte: Budgetverantwortung
         
Was versteht man unter Kultur von Empowerment?
Ausbildungsreglement
vs Ausbildungsvereinbarung
Welche Punkte stehen in einem Ausbildungsreglement, einer Ausbildungsvereinbarung?


         
Welche Punkte stehen in einem Ausbildungsreglement, einer Ausbildungsvereinbarung?

Personenkreis:
Welche Punkte stehen in einem Ausbildungsreglement, einer Ausbildungsvereinbarung?

- Art der Ausbildung
Welche Punkte stehen in einem Ausbildungsreglement, einer Ausbildungsvereinbarung?

Verpflichtung:
         
Welche Punkte stehen in einem Ausbildungsreglement, einer Ausbildungsvereinbarung?

- Kostenbeteiligung
Welche Punkte stehen in einem Ausbildungsreglement, einer Ausbildungsvereinbarung?

Zeiten:
Welche Punkte stehen in einem Ausbildungsreglement, einer Ausbildungsvereinbarung?

Anrechnung an Arbeitszeit:
         
Welche Punkte stehen in einem Ausbildungsreglement, einer Ausbildungsvereinbarung?

übrige Leistungen, Pflichten, Diverses:
Das Ausbildungskonzept

- zusätzliche Aspekte: (Verantwortlichkeiten und) jährliche Ausbildungsplanung
Das Ausbildungskonzept

- zusätzliche Aspekte: Verantwortlichkeiten (und jährliche Ausbildungsplanung)
         
Das Ausbildungskonzept

- Administration (Punkte)
Das Ausbildungskonzept

- Administration (Situation)
Welchen Zweck verfolgt das Ausbildungskonzept?
         
was stellt ein Ausbildungsplan dar?
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Bedarfsanalyse:
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Planung der Lernziele (Zielsetzungen, Lernziele) allgemein:
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Planung der Lernziele (Zielsetzungen, Lernziele) SMART-Regel:
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Planung der Lernziele (Zielsetzungen, Lernziele) Taxonomiestufen
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Planung der Lernziele (Zielsetzungen, Lernziele) Taxonomiestufen
Stufe 1: Wissen
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Planung der Lernziele (Zielsetzungen, Lernziele) Taxonomiestufen

Stufe 2: Verstehen
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Planung der Lernziele (Zielsetzungen, Lernziele) Taxonomiestufen

Stufe 3: Anwenden
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Planung der Lernziele (Zielsetzungen, Lernziele) Taxonomiestufen

Stufe 4: Analyse
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Planung der Lernziele (Zielsetzungen, Lernziele) - Lernzielformulierungen beinhalten (Bedingungen für gut formulierte Lernziele)
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Planung der Lernziele (Zielsetzungen, Lernziele) - was wird durch die Formulierung von Lernzielen erreicht?
wann ist die Bedarfsanalyse abgeschlossen?
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

die Gestaltung (Seminarkonzept) erfolgt aufgrund von was und umfasst welche Punkte?
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

die Gestaltung (Seminarkonzept) - didaktische Überlegungen beim Aufbau der Ausbildungssequenz
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

die Gestaltung (Seminarkonzept) - Stoffaufbereitung:
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Lehrmethoden: was soll mit der Wahl der passenden Lehrmethode sichergestellt werden?

das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

die gängigsten Lehrmethoden:
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Lehrmethoden:
- Vortrag, Referat (Frontalunterricht)
1. Beschreibung
2. Vorteile
3. Nachteile
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Lehrmethoden:
- Lehrgespräch
1. Beschreibung
2. Vorteile
3. Nachteile
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Lehrmethoden:
- Gruppenarbeit, Partnerarbeit (Sozialformen)
1. Beschreibung
2. Vorteile
3. Nachteile
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Lehrmethoden:
- Einzelarbeit
1. Beschreibung
2. Vorteile
3. Nachteile
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Lehrmethoden:
- Rollenspiel
1. Beschreibung
2. Vorteile
3. Nachteile
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Lehrmethoden:
- Fallstudie
1. Beschreibung
2. Vorteile
3. Nachteile
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Lehrmethoden:
- Projektlernen
1. Beschreibung
2. Vorteile
3. Nachteile
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

wovon ist die Wahl der passenden Lehrmethode abhängig von:
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Lehrmethoden:
Passend zur Lehrmethode sind die notwendigen Hilfsmittel und das Arbeitsmaterial zu bestimmen und bereitzustellen
- gängige Hilfsmittel sind:
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

Beispiel Feinplanung für Einführungsseminar:
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Organisation allgemein
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Organisation:
Organisationsaufgaben 1
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Organisation:
Organisationsaufgaben 2
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Durchführung
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer
-> Häufige Ursachen, die den Transfer hemmen (Transferhemnisse)
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer
-> Häufige Ursachen, die den Transfer hemmen (Transferhemnisse)
Mögliche Mängel
- in der Schulung
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer
-> Häufige Ursachen, die den Transfer hemmen (Transferhemnisse)
Mögliche Mängel

- bei den Teilnehmenden
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer
-> Häufige Ursachen, die den Transfer hemmen (Transferhemnisse)
Mögliche Mängel


- im Arbeitsfeld
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer: positive Umsetzung, allgemein
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer
-> Transferfördernde Massnahmen; zeitlich
         
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer
-> Transferfördernde Massnahmen 1
das Gestalten einer Ausbildungsmassnahme

- Transfer
-> Transferfördernde Massnahmen 2
Die Erfolgskontrolle von Aus- und Weiterbildungsmassnahmen:
         
Was spricht für die Erfolgskontrolle in der Aus- und Weiterbildung?
Was spricht für die Erfolgskontrolle in der Aus- und Weiterbildung?
Was sind Kennzahlen?
         
Was spricht für die Erfolgskontrolle in der Aus- und Weiterbildung?

Fazit:
Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungskontrolling?
Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungscontrolling?
         
Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungscontrolling?

- die pädagogisch/qualitative Perspektive
Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungscontrolling?

- die pädagogisch/qualitative Perspektive
-- im Lernfeld: Instrumente/Controllingansätze

Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungscontrolling?

- die pädagogisch/qualitative Perspektive
-> im Arbeitsfeld:
Instrumente/Controllingansätze
         
Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungscontrolling?

- die ökonomische/quantitative Perspektive
Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungscontrolling?

- die ökonomische/quantitative Perspektive: Controllingansätze
Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungscontrolling?

- die ökonomische/quantitative Perspektive: Controllingansätze
Ermittlung von Kennzahlen, die für die Firma relevanten Infos liefern wie:
         
Wozu dienen Kennzahlen in der Personalentwicklung resp. Weiterbildung?
Wozu dienen Kennzahlen in der Personalentwicklung resp. Weiterbildung?

- zum Vergleich / zur Ermittlung eines Verlaufes (inner- und ausserbetrieblich)
Wozu dienen Kennzahlen in der Personalentwicklung resp. Weiterbildung?

- Für Rentabilitätsberechnungen (Durch Schulung erreicht Mehrleistung und Kostensenkung)
         
Wozu dienen Kennzahlen in der Personalentwicklung resp. Weiterbildung?

- Zur Kosten-Nutzen Analyse und zur Bestimmung des Unternehmenserfolges (nur Annäherungen möglich, da Kausalzusammenhang zwischen Schulung und Erfolg / Gewinn nur schwierig herzustellen)
Erfolgskontrolle: die Seminarbeurteilung

- relevante Aspekte, die es zu beurteilen gilt
Erfolgskontrolle: die Seminarbeurteilung

Zeitraum
         
Erfolgskontrolle: die Seminarbeurteilung

Art und Weise
Erfolgskontrolle: die Seminarbeurteilung

Art und Weise: Vor- und Nachteile offener Meinungsäusserung
Erfolgskontrolle: die Seminarbeurteilung

Art und Weise: Vor- und Nachteile strukturierte Befragung
         
Bildungscontrolling als Prozess
Bildungscontrolling als Prozess

- Fragestellungen, die wichtige Hinweise für den Gesamterfolg von Ausbildungsmassnahmen liefern:
Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungscontrolling?

- die pädagogisch/qualitative Perspektive
-- im Lernfeld: Instrumente/Controllingansätze
Lernzielüberprüfung durch:

- formative Kontrolle des Lernprozesses:
         
Welche zwei Perspektiven gibt es im Bildungscontrolling?

- die pädagogisch/qualitative Perspektive
-- im Lernfeld: Instrumente/Controllingansätze
Lernzielüberprüfung durch:
-> summative Kontrolle der Lernziele:
Schwachstellen in der Aus- und Weiterbildung:
Was ist der Nutzen einer auf die Unternehmensziele ausgerichteten Personalentwicklung
- für das Unternehmen?
         
Was ist der Nutzen einer auf die Unternehmensziele ausgerichteten Personalentwicklung
- für die MA?
Welche Analysemöglichkeiten gibt es, um MA für ein Nachwuchskräfte-Programm auszuwählen?
Ablauf einer systematischen Laufbahnplanung:
         
Interview-Arten:
Was sind die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch?

Was sind die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch?

Atmosphäre
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau