Projekt- und Selbstmanagement - SB M&V Edupool.ch

Kärtchen: 133 | angezeigt: 14395 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Wie kann man kommunizieren?
Erkläre das einfache Kommunikationsmodell nach Shannon und Waver (1948)
Zwischen was wird in der "Zwei-Weg-Kommunikation" oder auch "sozialen Kommunikation" in Bezug auf die Nachrichtübermittlung unterschieden?
         
Kommunikationsgrundsätze:
die Dialog-Theorie von Paul Watzlawick besagt welche fünf Axiome?

(Axiome: absolut richtig anerkannten Grundsatz, gültige Wahrheit, ein Prinzip)
Erkläre "Kommunikationsabläufe werden unterschiedlich strukturiert".
Was ist die digitale Kommunikation?
         
Was ist die analoge Kommunikation?
Was ist eine symmetrische Kommunikation?
Was ist eine komplementäre Kommunikation?
         
Was ist zum Verhältnis der Sach- und Beziehungsebene in einer Kommunikation zu sagen?
Erkläre verbal, paraverebal und nonverbal.
Nenne die 4 nonverbalen Ausdrucksformen.
         
Welche paraverbalen Ausdrucksformen kennst Du?
Nenne die 4 Grundhaltungen in zwischenmenschlichen Beziehungen gemäss Thomas A. Harris (2003).
Wie entsteht eine Win-Lose-Situation oder eine Win-Win-Situation?
         
Nenne einige Störfaktoren in der Kommunikation.
Welche Distanzzonen kennst Du?
Aus welchen Komponenten besteht eine Ich-Botschaft?
         
Welches sind die wesentlichen Hilfsmittel für eine transparente Kommunikation nach Thomas Gordon?
Was ist aktives Zuhören?
Was heisst Paraphrasieren?
         
Was ist Metakommunikation?
Welche Todsünden der Kommunikation kennst Du?
Welches sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren einer Präsentation?
         
Wie bereitest Du Dich auf eine Präsentation vor?
Nenne die 3 Arten von Präsentationszielen.
Wie sieht die theoretische Gliederung einer Präsentation aus?
         
Was bedeutet der Grundsatz KISS für eine Präsentation?
Wie lautet die 5-Punkte-Regel für eine Kurzpräsentation?
Was bedeutet Induktiv und Deduktiv?
         
Was heisst Präsentieren?
Welche Punkte gehören in die Vorbereitungsphase einer Präsentation?
Was bedeutet Dialektik?
         
Was ist beim organisatorischen Teil der Vorbereitung zu beachten?
Welche Präsentationsmedien kennst Du? Nenne mindestens 5.
Welches sind die rhetorischen Gestaltungsmittel?
         
Welche Aspekte zur verbalen Kommunikation in einer Präsentation kennst Du?
Welche rhetorischen Stilmittel kennst Du?
Welche Aspekte zählen zur nonverbalen Kommunikation in einer Präsentation?
         
Wie kann ich Präsentationsinhalte visualisieren?
Was hilft beim Gestaltungshilfsmittel "Persönlichkeit" bei der Rhetorik?
Welche sechs Punkte sollte man bei der formulierung von Lebenszielen beachten?
         
Um die bereits formulierten Lebensziele zu erreichen, benötigen wir eine Lebenszielplanung. Wie geht man dafür vor?
Was heisst "Stress"?
Wie lautet der Fachausdruck für positiven und für negativen Stress?
         
Stressauslösende Faktoren werden als Stressoren bezeichnet. Welche drei Typen von Stressoren kennst Du?
Die Psychologen Mary H. Dempcy und Rene Tihista unterscheiden 7 Persönlichkeitsfacetten. Welche?
Welche Auswirkungen von Stress fallen Dir ein?
         
Wenn der menschliche Organismus stressbedingten Belastungen längerfristig ausgesetzt ist, bestehen gesundheitliche Risiken. Nenne einige Symptome dafür.
Über 3 Wege kann Stress bewältigt o. zumindest verringert werden. Wie heisst das Fachwort hierzu und welche Wege kennst Du?
Wie lauten die Stationen des Management-Regelkreises?
         
Zwischen welchen Zielen wird im Unternehmensmanagement unterschieden?
SMART ist eine gute Formel für die Formulierung von Zielen. Was bedeutet SMART?
Wofür benötigen wir den zweiten Schritt "Planen" im Management-Regelkreis?
         
Wieviel Zeit muss für eine systematische Planung eingesetzt werden?
Was besagt das "ökonomische Prinzip"?
Über welche Zeiträume wird bei der lang-, mittel- und kurzfristigen Planung geplant?
         
Welche Vorteile bietet das "schriftliche Planen"?
Welche Methode wird vornehmlich für die Tagesplanung eingesetzt?
In welchem Verhältnis sollten fixe und unvorhergesehene Aktivitäten des Tages geplant werden?
         
Nenne mindestens 4 typische Zeitfallen/Zeitfresser.
Was bedeutet Effektivität und Effizienz?
Welche Entscheide sind für die Prioritätensetzung zu treffen?
         
Welche Methoden helfen bei der Entscheidungsfindung der Priorisierung?
Erkläre das von Vilfredo Pareto (1848-1923) entworfene Pareto-Prinzip.
Erkläre die ABC-Analyse zur Entscheidungsfindung, welche Aufgaben angegangen werden.
         
Erkläre das von Dwight D. Eisenhower (1890-1969) entworfene Eisenhower-Prinzip.
Was ist eine Postkorbübung?
Die Kommunikation ist eine Fach- und Führungsaufgabe. Welche Aspekte sind hierfür zu beachten?
         
Welche Zeitmanagement-Regeln wendest Du beim Gesprächsmanagement als kontaktsuchende Person an?
Welche Zeitmanagement-Regeln wendest Du beim Gesprächsmanagement als kontaktempfangende Person an?
Wie delegiert man im Zusammenhang mit den Eisenhower-Prinzip richtig?
         
Was ist der Nutzen von Delegation?
Zum Punkt "Ausführen" tragen bezüglich eines erfolgreichen Zeitmanagementes welche Regeln bei? Nenne mindestens 3.
Welchen Zweck dient der Punkt "Kontrolle" im Management-Regelkreis und was ist zu tun?
         
Welche Instrumente für das Zeitmanagement kennst Du?
Erkläre den Unterschied zwischen Terminkalendern und Zeitplanbüchern.
Was sind Smartphones?
         
Was ist ein Projekt? Zähle mindestens 4 typische Merkmale auf.
Was ist Projektmanagement?
Zähle die sechs Projektmanagement-Bereiche auf.
         
Mit was beschäftigt sich der P-Managementbereich "Initialisierung"?
Was ist ein PSP?
Mit was beschäftigt sich der P-Managementbereich "Projektsteuerung"?
         
Mit was beschäftigt sich der P-Managementbereich "Projektmarketing"?
Wofür betreibt man den Bereich "Projektinformation" im Projektmanagement?
Wozu erstellt man eine Projektdokumentation?
         
Welche Erfolgsfaktoren für Projekte kennst Du?
Wie kann das Projektumfeld zum Erfolg eines Projektes beitragen?
Warum stellt das Topmanagement einen wichtigen Erfolgsfaktor für Projekte dar?
         
Wie trägt der Projektleiter zum Erfolg des Projektes bei?
Wofür dient die Methodik in einem Projekt?
Was ist der Unterschied der Erfolgsfaktoren "Information" und "Kommunikation"?
         
Welche Stufen gibt es im Zieldefinitionsprozess eines Projektes?
Welche Stakeholder (Interessensgruppen) eines Projektes kennst Du?
Mit welchen Tätigkeiten können Projektziele erhoben werden?
         
Erhobene Ziele für ein Projekt müssen wie formuliert werden?
Bei der Zielanalyse fragt man sich "handelt es sich wirklich um ein echtes Ziel?". Was ist ein "echtes Ziel"?
Bei der Zielanalyse fragt man sich "handelt es sich wirklich um ein echtes Ziel?". Was ist ein "UNECHTES Ziel"?
         
Welche Fragen stellt man sich bei der Zielanalyse?
Was sind sogenannte "Knock-out-Kriterien"?
Nenne die beiden Grundsätze bei Zielkonflikten.
         
KANN-Ziele werden unterteilt in System- und Vorgehensziele. Was sind Systemziele?
KANN-Ziele werden unterteilt in System- und Vorgehensziele. Was sind Vorgehensziele?
Was bedeutet ein Ziel zu operationalisieren?
         
Wenn man die Ziele untereinander abwägt, welche drei Arten von "Zielbeziehungen" ergeben sich dann?
Was ist mit den Fachausdrücken "Primär-" und "Sekundärorganisation" gemeint?
Was bedeuten die Fachbegriffe "ökonomisch" und "vorökonomisch"?
         
Ziele kann man mit verschiedenen Vorgehensweisen "gewichten" (nach Wichtigkeit ordnen). Welche 2 Techniken kennst Du und erkläre diese.
Bei einem Projekt sollte man methodisch vorgehen. Warum?
Wie können Projekte grundsätzlich gegliedert werden, um eine gute Planung vornehmen zu können?
         
Welche Phasen kennst Du im "Basis-Phasenkonzept"?
Warum führt man eine Vorstudie durch?
Was wird in der Phase des Grobkonzeptes erarbeitet?
         
Wofür benötigt man dann noch ein Detailkonzept?
Welche Arbeiten werden in der Realisierungsphase erledigt?
Um innerhalb der einzelnen Planungsphasen ebenfalls systematisch vorzugehen, wurde ein Planungszyklus entwickelt. Wie setzt sich der zusammen?
         
Eine Projektorganisation besteht aus den Elementen Stellen / Instanzen sowie der Organisationsform. Was ist der Unterschied zwischen Stellen und Instanzen?
In welche Ebenen lassen sich Instanzen einteilen?
Eine Projektorganisation besteht aus den Elementen Stellen / Instanzen sowie der Organisationsform. Welche Organisationsformen kennst Du?
         
Welche "Rollen" kommen in einem Projekt vor?
Nenne einige Vor- und Nachteile einer reinen Projektorganisation.
Nenne einige Vor- und Nachteile einer Stabs-Projektorganisation (oder auch Projektkoordination).
         
Nenne einige Vor- und Nachteile einer Matrix-Projektorganisation.
Wann wählt man welche Projektorganisations-Form?
Welche Hilfsmittel für eine klare Projektorganisation kennst Du?
         
Welche Klassifizierungskriterien für "Gruppen" kennst Du?
Was sind informell und formell gebildete Gruppen?
Nenne die 3 Bestimmungsfaktoren des Gruppenerfolgs.
         
Eine Gruppe lässt sich aufgrund ihrer Strukturen analysieren. Welche Strukturformen gibt es?
Wie lautet die Definition einer Gruppe?
Eine Gruppenbildung durchläuft verschiedene Prozessschritte. Nenne die 4 Phasen (nach Bruce W. Tuckman 1965).
         
Raou Schindler entwarf in den 50ern die Theorie der "soziodynamischen Rangstruktur". Welche Rollenpositionen benannte er damit?

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau