InKom

Kärtchen: 25 | angezeigt: 477 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Aufgabe 1 (Das Kommunikationsmodell) 1 Punkt
Das Kommunikationsmodell beinhaltet vier Kriterien/Bereiche. Ergänzen Sie die untenstehende
Grafik. (je ¼ Punkt/Gesamt 1 Punkt)
Aufgabe 2 (Kommunikationsinstrumente) 1 Punkt
Sie kennen die Beratung für Mitarbeitende als direkte Kommunikation. Was wird darunter
verstanden? (1 Punkt)
Erklärung Beratung für Mitarbeitende:
Sie kennen verschiedene Informations- und Kommunikationsmeetings. Sie haben den Auftrag vier verschiedene Meetings der Geschäftsleitung vorzustellen. Geben Sie zum jeweiligen Kommunikationsmeeting
eine Kurzerklärung ab.
1) Wöchentliche Abteilungsbesprechungen:
         
2) “Onepage-Report“ geht an die Geschäftsleitung:
3) Tag der offenen Tür von Abteilung XY:
4) We proudly present: (externe Referenten und Standpunkte):
         
Aufgabe 4 (Präsentation) 1 ½ Punkte
Von welchen drei Merkmalen hängt es ab, damit der Funke Ihrer Präsentation ins Publikum
überspringt?
(pro Antwort ½ Punkt/Gesamt 1 ½ Punkte)
Aufgabe 5 (Präsentieren) 1 ½ Punkte
Bei der Vorbereitung einer Präsentation müssen Sie fünf Aspekten Beachtung schenken.
Nennen Sie drei davon. (pro Nennung ½ Punkt/Gesamt 1 ½ Punkte)
Aufgabe 6 (Gliederung Präsentation) 3 Punkte
Die Präsentation wird in drei Phasen mit unterschiedlicher Länge aufgeteilt. Zählen Sie die drei
Phasen auf und nennen Sie, welchen %-Anteil jede Phase an der gesamten Dauer hat. (pro
Antwort ½ Punkt/Gesamt 3 Punkte)
         
Aufgabe 7 (Medium) 1 Punkt
Nennen Sie zwei Vor- und zwei Nachteile des Mediums „Whiteboard“. (pro Antwort ¼
Punkt/Gesamt 1 Punkt)
Definition Kommunikation: Was ist Kommunikation?
         
Direkte (unmittelbare) Kommunikation
Indirekte (mittelbare) Kommunikation
Sinn und Zweck der Mitarbeiterkommunikation
         
Sinn und Zweck der Mitarbeiterkommunikation
Mögliche Kommunikationsinstrumente
(direkte Kommunikation)
Mitarbeitergespräche, Sinn und Zweck?
         
Arten von Mitarbeitergesprächen
Mögliche Mitarbeitgesprächsanlässe
Nachfolgend einige konkrete Möglichkeiten aus der Praxis, mit Angaben zu Zielen, Zielgruppen, Kommunikationsformen, um den Praxisbezug zusätzlich zu verstärken.
Wöchentliche Abteilungsbesprechungen
Diese können dem "Daily Business" gewidmet sein und eine Informations- und Dialogfunktion haben. Möglicher Themenrahmen:
         
Neue Mitarbeiter stellen sich vor
Monatlich - je nach Bedarf aber auch jeden zweiten Monat stellen sich neu eingetretene Mitarbeiter der gesamten Belegschaft vor. Sie tun dies auf individuelle und ihrer Persönlichkeit entsprechende Art in Form eines fünfminütigen Kurzportraits. In diesem können zum Beispiel
Klagemauer: Was stört und nicht stimmt...
We proudly present: Externe Referenten und Standpunkte
         
Die Mitarbeiterzeitschrift als Kommunikationsinstrument
Aufgabe und Zielsetzung

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau