Präsentation

Kärtchen: 11 | angezeigt: 675 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Flipchart
Schneider Umweltservice AG
Problemstellung Schneider Umweltservice AG
Vorgehensweise
SWOT-Analyse ? Flip-Chart
Vorbereitung und Durchführung Workshop
Was passiert, wenn nichts passiert? ? Flip-Chart
Formulierung Personalstrategie
Stand heute
Schwierigkeiten während der Arbeit
Unser Fazit
Aktuell rund 215 MA
5 Standorte (Meilen, Uetikon am See, Volketswil, Adliswil, Baar)
Kernkompetenz: Transport und Recycling
Nebentätigkeit: Erd- und Rückbau
110-jähriges Unternehmen in 4. Generation der Familie Schneider
Ca. 90 Lastwagen
4 Recycling-Hallen
2013: Verkauf Betonwerke, Kauf Entsorgungsbereich Risi AG sowie Muldenservice der HASTAG Zürich
Problemstellung SUM: Jasmin

Integration Ex-Risi AG und HASTAG Zürich
Dezentralisierung: Büro‘s in Meilen, Volketswil und Baar
Familienbetrieb: 3. Generation nach wie vor im Betrieb
Umstrukturierung der Geschäftsleitung im 2013
Kommunikation von unpopulären Entscheidungen
         
Vorgehensweise

8 MA aus allen Bereichen, Standorten und Hierarchien plus Geschäftsleitung
Zwei Fragebögen à 74 Fragen für MA resp. 29 Fragen für GL
Auswertung der Fragebögen
Ausarbeiten einer SWOT-Analyse im Rahmen einer Geschäftsleitungssitzung
inkl. Nachbearbeitung Jasmin und ich
SWOT-Analyse Jasmin erklären
Vorbereitung und Durchführung Workshop

- Schwerpunkte anhand Fragebögen definieren
- Drehbuch für den Workshop erstellen
- MA durch verschiedene Methoden einbeziehen & aktiv „behalten“
- Zeitmanagement
- Ansprüche seitens Mitarbeitende abholen
         
Was passiert wenn nichts passiert? Flipchart Jasmin
- MA werden gleichgültig
- «Gärtli» denken bleibt
- Schade um den Workshop sowie die ganze Vor- & Nachbereitung
- Auch wenn nichts passiert, haben sie aus dem Workshop Erkenntnisse gewonnen, welche sie in ihren Arbeitsalltag einbringen und umsetzten möchten
- neue Personalchefin
Bis jetzt funktioniert es ja, deshalb würde es auch weiter gehen wenn nichts passiert
Formulierung Personalstrategie

Flip-Chart: Mind-Map

- Aufarbeitung Workshop
- Grundsätze und Leitsätze zu einzelnen Themen formulieren
- Stossrichtungen pro Thema definieren
Stand heute --> Jasmin

Präsentation an Geschäftsleitung
Rückmeldung seitens Geschäftsleitung
Erste Stossrichtungen angepackt
         
Schwierigkeiten während der Arbeit
- Wie gehen wir am besten vor?
- Viele Informationen gesammelt Wie verwenden wir diese?
- Viel Zeit investiert, auch seitens MA ? Was passiert dann?
- Unterschiedliche Ansprüche bezüglich Durchführung des Workshops
- Leute fehlen im Betrieb
- Wie viel Zeit benötigen wir für die einzelne Schritte?
- Woher holen wir unser Wissen?
- Projektarbeit hauptsächlich gemeinsam erarbeitet
Fazit von jeder einzelnen

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau