Innovation

Kärtchen: 132 | angezeigt: 1011 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Kommission - Begriff
Abgrenzung der Kommission
Pluralinstanzen, Stäben
         
Aufgaben von Kommission
Merkmale von Kommissionen
Phasen der Vorüberlegung (1-4)
         
Phasen der Vorüberlegung (5)
Informationskommission
Kommissionsarbeit
         
Beratungskommission
Entscheidungskommission
Ausführungskommissionen
         
Mischform
Mischformen
Problematik verschachtelten Kommission
Mischformen
Aufhebung Kommissionsverschachtelung als Lösungsweg
         
Mischformen
Überzeugungsarbeit als Lösungsweg
Verschachtelten Kommission
Abstimmungsformen
Herrstellung Einmütigkeit
Gründe für Anwendung Einmütigkeitsprinzips
         
Primatkollegialität
Abstimmung einfache, qualifizierte Mehrheiten
Abstimmungskollegialität
Abstimmung einfache, qualifizierte Mehrheit
Kassationskollegialität
Abstimmung einfache, qualifizierte Vetorechte
         
Ressortkollegialität
Abstimmung, einfache, qualifizierte Vetorecht
Kommission- Vorteile
Kommission- Nachteile
         
Budgetierung-Definition
Budgetmerkmale
Budgetarten
         
Planungshierarchie
Flexibilitäts-/Verbindlichkeitsgrad
Kostenansatz
Entscheidungseinheit
         
Geltungsdauer
Vorgabegröße, Wertgrößen
Aufgaben Budgetierung
         
Intergration, Bewilligungsfunktion
Koordinationsfunktion
Kommunikation
         
Motivationsfunktion
Kontrolle
Budgetsystem Definition
         
Prozess Budgetierung
Ziele Budgetierung
Abstimmung Budgets versch. Zeiträume
         
Abstimmung Budget-versch. Zeiträume, Datengrundlage
Abstimmung Budgets verschiedener Verantwortungsbereiche
Abstimmung Budgets mit übergeordneten Plänen
         
Vor-, Nachteile
Abstimmung mit übergeordneten Plänen
Determinanten Instrumentenauswahl
Prozesstypbestimmung
Merkmale (8)
         
Instrumentenauswahl gegliedert nach Prozesstyp
Instrumentenauswahl gegliedert nach Prozesstyp - andere Verfahren
Zweck der verhaltensorientierten Budgetierung
         
Forschungsfragen
budgetary slack,
budgetary waste
Theorien verhaltensorientierten Budgetierung
Nutzen Motivationstheorien
         
Gestaltungsempfehlungen zur Budgetierung
Stärken der Bugetierung
Schwächen der Budgetierung
         
Better Budgeting
Beyond Budgeting
Verfahrenseignung von Better,
Beyond Budgeting
         
Targen Costing, Synonyme
Anwendungsgebiete
Unterschiede Target Costing zu trad.
Verfahren der Kostenrechnung
         
Target Costing
Verknüpfung mit Kostenrechnung
TC-Schwerpunkt 1:
Zielkostenbestimmung
Abb. 11 S. 50
TC-Schwerpunkt 2
Zielkosteneinhaltung
         
Konzept market into company Verfahren
1. Schritt -Zielkostenbestimmung
target costs
allowable costs
drifting costs
Konzept market into company Verfahren
2. Zielkostenspaltung
         
Konzept market into company Verfahren
3. Zielkosteninterpretation
Nachteile von Zielkostenindizes
Heilung der Nachteile
Zielkostenindizes
         
Interpretaition des Zielkostendiagramms
Zusammenhang Life Cycle Costing und
Target Costing
Welche Schwierigkeiten ergeben sich bei der Fixierung des Target Profit?
         
Schwierigkeiten bei der Fixierung des Target Profit?
1 Welche Kennzahl
Schwierigkeiten bei der Fixierung des Target Profit?
2 Welche Kosten
Schwierigkeiten bei der Fixierung des Target Profit?
3 Welche Größenordnung
         
Zielkosten i.e. S
Einsatzgebiet Conjoint-Analyse
Ablauf Conjoint-Analyse
5 Schritte
         
Vor- und Nachteile Conjoint-Analyse
Schritte für die Erstellung eines erweiterten Zielkostendiagramms
Vorzüge erweiterten Zielkostendiagramms
         
Welche Informationen können dem erweiterten Zielkostendiagramm entnommen werden
Verfahren und Konzepte zur Kosteninterpretation, Kostensenkung
Vorgehen für die Verwendung des Target Costing
         
Vorteile des Target Costing
Vorgehen für die Verwendung des Target Costing
Umsetzungshürden TC
Marktorientierung
         
Umsetzungshürden TC
früheren Phasen Kostenmanagement
Nachteile TC
Entstehungsgeschichte Prozesskostenrechnung
         
Entstehungsgeschichte Prozesskostenrechnung
Verhältnis Prozesskostenrechnung zur trad. Kostenrechnung -
Was man unter Prozesskostenrechnung versteht
Einsatzgebiete der Prozessksotenrechnung
         
Ziele Prozesskostenrechnung
Grundkonzept Prozesskostenrecnung
lmi-Teilprozesskostensatz
lmi-Teilprozess,
lmn-Umlagesatz
         
Zusammenhang
Aktivitäten, Teilprozessen, Hauptprozessen, lmi-, lmn-Prozessen
Vorgehen bei einer Vorstudie
Einführung der Prozesskostenrechnung
zu beachtende Faktoren beim Einsatz der Prozesskostenrechnung
         
Welche Punkte sollten bei der Wahl des Einsatzortes der Prozesskostenrechnung
beachtet werden?
Inwiefern kann die Produktkalkulation im Rahmen der Prozesskostenrechnung
kurzfristige Produktionsprogrammentscheidungen unterstützen
Einführungshindernisse und Kritikpunkte der Prozesskostenrechnung (4)
         
Vorteile der Prozesskostenrechnung
Nachteile der Prozesskostenrechnung
Einführungshindernisse und Kritikpunkte der Prozesskostenrechnung (3)
         
Entstehungsgeschichte der Balanced Scorecard
Einsatzgebiete der Balanced Scorecard
-Kaplan und Norton vorgeschlagene Balanced Scorecard Konzept
         
Funktionen und Elemente des strategischen Rahmens
Dualität von strategischem Ziel und strategischer
Maßnahme
Begriffe finanzielle, nicht finanzielle, quantitative und qualitative
Kennzahl
         
Perspektiven, verfolgten Zweck und die Bedeutung der Ursache-Wirkungs-Kette
Einführung der Prozesskostenrechnung auch im Geschäftsbereich
Diskutieren Sie folgender Satz:
Eine Balanced Scorecard sollte auf max. 20-24 Kennzahlen beschränkt sein
         
Erläutern Sie kurz 4 Perspektiven BC
Nennen Sie Leitfragen, 5 Kennzahlen je Perspektive
1 Finanzperspektive
Beschreiben Sie den Zusammenhang zw. Situation, finanzwirtschaftlichem Thema in der Finanzperspektive
Erläutern Sie die Kern-, Leistungstreiberkennzahlen der Kundenperspektive
         
Skizzieren Sie das Wertkettenmodell der internen Prozessperspektive
Nennen Sie die 3 wesentliche Potenziale der Potenzialperspektive und gehen Sie dabei auf die Begriffe Befähiger und Kerngrößen ein.
Erläutern Sie die Balanced Chance and Risk-Card 1
         
Welchen grundsätzlichen Problemen soll mit dem Einsatz der Balanced Scorecard begegnet werden
Diskutieren Sie Vorteile BSC
Diskutieren Sie Nachteile BSC
         
Erläutern Sie kurz 4 Perspektiven BC
Nennen Sie Leitfragen, 5 Kennzahlen je Perspektive
2 Kundenperspektive
Erläutern Sie kurz 4 Perspektiven BC
Nennen Sie Leitfragen, 5 Kennzahlen je Perspektive
3 Interene Prozessperspektive
Erläutern Sie kurz 4 Perspektiven BC
Nennen Sie Leitfragen, 5 Kennzahlen je Perspektive
4 Potenzialperspektive
         
Welchen Einfluss haben die Lebenszyklusphasen auf die Auswahl von Kennzahlen?
hier einzelne Phasen
Komponente BSC
Erläutern Sie die Balanced Chance and Risk-Card 2
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau