envol 7-2

Kärtchen: 140 | angezeigt: 4180 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

die Reise
Marie-Claire hat ihre Ferien im Tessin verbracht.
Er hat eine Wanderung in den Bergen gemacht
         
Die Wanderung
Der Spaziergang
Wir (man) haben (hat) Spaziergänge gemacht
         
Das Land
das Gepäck
In welchem Land hat Peter seine Ferien verbracht? - In Frankreich.
         
Vor der Reise macht man sein Gepäck bereit.
Matine erzählt ein Erlebnis (Abenteuer)
etw. erzählen
         
die Stunde
der Tag (Zeit vom Sonnenauf- bis -untergang)
der Tag
         
der Morgen, am Morgen
der Mittag
heute
         
das Abendessen
die Nacht, in der Nacht
der Nachmittag, am Nachmittag
         
der Abend, am Abend
am Mittag (12 Uhr) sind wir in Nantes
Um Mitternacht ist es stockdunkel
         
nachher
Nachher ist sie in die Ferien abgefahren
Peter ist vierzehn Jahre alt.
         
das Jahr
das Jahr (gesehen als Kalenderjahr)
der Anfang
         
zuerst
Dieses Jahr ist er in die Brtagne gefahren
Mairie-Claire hat zu Beginn der Ferien gearbeitet
         
das Meer

Der Golf von Morbihan ist ein kleines Meer.
schwimmen

Man ist im Meer schwimmen gegangen.
die Insel

Im Golf hat es viele Inseln.
         
der Strand

In Quiberon hat es einen schönen Strand.
sich bräunen

Man hat sich am Strand gebräunt.
der Sand
Was für ein schöner Strand mit feinem Sand!
         
der Hafen

Im Hafen gibt es Schiffe.
das Fischen, die Fischerei

Dieses Schiff geht fischen.
der Fischereihafen

Quiberon ist ein Fischereihafen.
         
das Innere

Man hat das Innere der Insel besichtigt.
jdn / etw. finden
jdn/etw finden
         
etwas wechseln

Man ist in Nantes umgestiegen
das Schiff
der Bus
         
die Stadt
das Geld

Ich habe kein Geld, ich kann nicht in die Ferien gehen.
etwas besuchen, besichtigen

Man hat viele Monumente besichtigt.
         
das Museeum

Das Louvre ist ein berühmtes Museeum.
die Leute

Es hat viele Leute am Strand.
jdn treffen

Während den Ferien habe ich eine Freundin getroffen.
         
die Altstadt

In Vannes haben wir (man) die Altstadt besichtigt.
berühmt

Carnac ist für seine Menhire berühmt.
das Mountainbike

Mit einem MTB kann man auf einen Berg steigen.
         
das Zelt

Marie-Claire hat das Zelt aufgestellt.
die Kirche
das Restaurant
         
das Theater
das Kino
die Post
         
das Schwimmbad
da Hotel

Pierre hat ein Hotelzimmer reserviert.
arbeiten

In den Ferien arbeitet man nicht.
         
etwas gewinnen /verdienen

Man arbeitet um Geld zu verdienen.

Ich habe in der Lotterie gewonnen.
verbringen, vorbeigehen, vergehen

Wir werden unsere Ferien am Meer verbringen.

Die Ferien sind sehr schnell vorbeigegangen.
das Segel, das Segeln

Sie) sind in der Bratagne gesegelt.
         
das Surfbrett

Ich liebe das Surfen.
der Bahnhof
gehen
         
hinausgehen, ausgehen
die Abfahrt, der Weggang
ankommen
         
abfahren, weggehen, verreisen
hinaufsteigen, einsteigen

Seid ihr auf den Mont- Blanc gestiegen?

Die Leute sind in den Zug eingestiegen.
bleiben

Marie-Claire ist in der Schweiz geblieben.
         
hineingehen, eintreten

Martine ist ein Restaurant hineingegangen.
heimkommen

Meine Freundin ist nach Hause gekommen.
zurückkehren

Frau Leroux ist ins Büro zurückgekehrt.
         
(um)fallen

Paul hat keine Chance gehabt, er ist gestürzt.
einladen
etw. essen
         
ich hätte gern, ich möchte
das Fest
etw. nehmen

Ich nehme eineneinen Orangensaft
         
lernen

Ich lerne Französisch.
verstehen

Was sagst du? Ich verstehe dich nicht.
etw. setzen, legen, stellen

Vatter stellt die Blumen auf den Tisch.
         
den Tisch decken

Jean deckt den Tisch.
ein Kleidungsstück anziehen

Eve zieht seine blaue Bluse an.
das Kleidungsstück

Hosen und Hemden sind Kleidungsstüche.
         
es braucht etw.

Für eine Salatsosse,braucht man Senf.
willkommen

Willkommen im Restaurant zum Piraten.
jdm. helfen

Jean hilft seinen Eltern.
         
der Gast

Diesen Abend haben wir Gäste eingeladen.
etw. zubereiten,vorbereiten

Mutter bereitet ein gutes Abendessen vor.
die Kartoffel

Mit Kartoffeln macht man Pommes Frittes.
         
die Tomate

Schneidet die Tomaten in vier Teile.
die Teigwaren

Die Kinder mögen Teigwaren.
das Salz

Ohne Salz hat Salat keinen Geschmack.
         
das Ei

Für ein Omlett braucht man Eier.
die Frucht

Der Apfel und die Banane sind Früchte.
der Sirup

Es hat viel Zucker im Sirup.
         
der Most, der Apfelwein

Man macht Most aus Äpfeln.
der Kaffee

Ich mag den Milchkaffee,
Die Pfefferminze

Man braucht Pfefferminze um Pfefferminzteufel zu machen.
         
die Zutaten


das Mehl
der Zucker
         
der Reis
die Haselnuss
der Puderzucker
         
die Hefe
die Konfiture
der (flache) Obstkuchen
         
das Rezept
salzen
die Salatschüssel
         
der Kopfsalat
die Zucchetti
die Artischocke
         
pfeffern
der Pfeffer
der (Wein)-Essig
         
die Salatsauce
das Öl
der Senf
         
endlich
geben
nicht

Ich mag kein Gemüse.
         
vor (zeitlich)

Vor dem Essen muss man den Tisch decken.
nach

Nach dem Abendessen machen wir einen Spaziergang.
mit

Ich nehme meinen Kaffee immer mit Milch.
         
weil

Er bereitet eine Salatsosse vor weil er einen bretonischen Salat machen will.
für

Ich bereite einen Salat für meine Mutter vor.
zuerst...,dann...

Zuerst nimmt man den Aperitif,dann isst man.
         
bitte (Sie-form)

Geben sie mir bitte ein Kilo Tomaten.
bitte (Du-form)

Jean deck den Tisch, bitte.

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau